Josef Menauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 7. Oktober 2015 um 15:41 Uhr durch GT1976 (Diskussion | Beiträge) (→‎Weblinks). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandDeutschland  Josef Menauer Eishockeyspieler
Geburtsdatum 10. Mai 1983
Geburtsort Landau an der Isar, Deutschland
Größe 178 cm
Gewicht 80 kg
Position Rechter Flügel
Nummer #36
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2000–2002 Deggendorfer SC
2002–2003 Straubing Tigers
2003–2005 Nürnberg Ice Tigers
2005–2007 Augsburger Panther
2007–2008 Straubing Tigers
2008–2010 Landshut Cannibals
seit 2010 EV Regensburg

Josef Menauer (* 10. Mai 1983 in Landau an der Isar) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2010 beim EV Regensburg in der Oberliga Süd unter Vertrag steht.

Karriere

Josef Menauer spielte von 2000 bis 2002 beim Deggendorfer SC in der Eishockey-Oberliga sowie in der Junioren-Bundesliga. 2002 wechselte er zum DEL-Verein Nürnberg Ice Tigers. In der Saison 2002/03 spielte der Rechtsschütze jedoch mit einer Förderlizenz ausschließlich für die Straubing Tigers aus der 2. Bundesliga. In den folgenden beiden Jahren bestritt der Stürmer 82 Spiele für die Nürnberg Ice Tigers, bei denen ihm fünf Tore gelangen. Zudem lief er in der Saison 2004/05 in drei Spielen für den Zweitligist 1. EV Weiden auf. 2005 folgte der Wechsel zu den Augsburger Panthern, die ebenfalls in der höchsten deutschen Spielklasse antreten. Der Flügelspieler war zwei Jahre in Augsburg aktiv und trug das Trikot der Panther in 91 Spielen. 2006 kehrte Menauer nach Straubing zurück, wo bereits dessen Vater Sepp Menauer in den 1970er Jahren aktiv gewesen war. In der Saison 2007/08 schnürte der Rechtsschütze die Schlittschuhe für den Erstligisten. Zu Beginn der Saison 2008/09 bestritt der Stürmer zwei Spiele für die Gäubodenstädter, ehe er zu den Landshut Cannibals aus der 2. Bundesliga wechselte. Dort erhielt er zunächst eines Einjahresvertrag, der im April 2009 vorzeitig verlängert wurde. Im Mai 2010 gab der EV Regensburg bekannt, dass Josef Menauer für die kommende Saison 2010/11 verpflichtet wurde.

International

Menauer wurde 2003 in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft aufgenommen. Der Niederbayer spielte sechsmal für Deutschland, zog sich allerdings einen Kreuzbandriss zu, woraufhin er längere Zeit pausieren musste. Nach der Verletzung gelang es ihm nicht, erneut in den Kader aufgenommen zu werden.

Karrierestatistik

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2000/01 Deggendorfer SC OL 19 0 0 0 6
2001/02 Deggendorfer SC OL 41 5 8 13 6 4 0 0 0 0
2002/03 EHC Straubing 2.BL 28 7 8 15 14 3 2 0 2 0
2003/04 Nürnberg Ice Tigers DEL 24 4 3 7 16
2004/05 Nürnberg Ice Tigers DEL 51 1 2 3 30 6 0 0 0 2
2004/05 1. EV Weiden 2.BL 3 0 0 0 25
2005/06 Augsburger Panther DEL 41 7 4 11 16
2006/07 Augsburger Panther DEL 50 3 15 18 51
2007/08 Straubing Tigers DEL 53 3 5 8 18
2008/09 Straubing Tigers DEL 2 0 0 0 0
2008/09 Landshut Cannibals 2.BL 48 16 17 33 46 4 0 5 5 0
2009/10 Landshut Cannibals 2.BL 46 11 20 31 22 6 1 0 1 0
2010/11 EV Regensburg OL 35 11 27 38 28
2011/12 EV Regensburg OL 31 5 9 14 28 7 2 1 3 6
2012/13 EV Regensburg OL 16 4 4 8 12 4 0 0 0 0
Oberliga gesamt gesamt 142 25 48 73 80 15 2 1 3 6
2. Bundesliga gesamt 125 34 45 79 107 13 3 5 8 0
DEL gesamt 221 18 29 47 131 6 0 0 0 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

Weblinks