Josef Metternich (Pfarrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Metternich (* 30. August 1930 in Köln-Bickendorf; † 15. Juli 2003) war ein deutscher katholischer Pfarrer und Textdichter.

Metternich war von 1972 bis 1999 Pfarrer an St. Liebfrauen in Köln-Mülheim.

Er hat gemeinsam mit Alois Albrecht, Bernd Ferkinghoff und Karin Heinen das Neue Geistliche Lied Unser Leben sei ein Fest gedichtet.

Aufgrund einer Idee von Josef Metternich wurde am 29. Februar 1976 in St. Liebfrauen eine Messe im Kölner Dialekt mit neu getexteten Lieder von Willi Ostermann, dessen 100. Geburtstag sich damals jährte, und den Bläck Fööss gefeiert. Musikalische Unterstützung holte sich Metternich bei dem Organisten und Chorleiter Erwin Nonnenbroich. Die Kölsche Mess fand so großen Anklang, dass sie bis heute zu einer festen Institution geworden ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]