Josep Jufré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josep Jufré Straßenradsport
Josep Jufré beim Giro d’Italia 2011
Josep Jufré beim Giro d’Italia 2011
Zur Person
Vollständiger Name Josep Jufré Pou
Geburtsdatum 5. August 1975
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Körpergröße 1,78 m
Renngewicht 65 kg
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Funktion Karriereende
Verein(e)
1996 Porcelana Santa Clara-Samara
Team(s)
1999–2002
2003–2005
2006–2007
2008–2009
2010–2011
Boavista
Relax-Fuenlabrada
Davitamon-Lotto
Saunier Duval-Scott/Fuji-Servetto
Pro Team Astana
Wichtigste Erfolge

Clásica a los Puertos 2002

Infobox zuletzt aktualisiert: 24. März 2012
Josep Jufré im Trikot von Fuji-Servetto beim Prolog der Eneco Tour 2009

Josep Jufré Pou (* 5. August 1975 in Santa Eulàlia de Riuprimer, Katalonien) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josep Jufré begann seine Karriere 1996 bei Porcelana Santa Clara-Samara. Drei Jahre später wurde er Profi beim portugiesischen Radsportteam Boavista. Hier gewann er 2001 eine Etappe des GP do Minho. Im folgenden Jahr entschied er den Clasica a los Puertos de Guadarrama für sich. Daraufhin wechselte er zu der spanischen Mannschaft Relax-Fuenlabrada. Ab 2006 fuhr Jufré für das belgische ProTeam Davitamon-Lotto und war Helfer des Kapitäns Cadel Evans, mit dem er 2007 das Mannschaftszeitfahren der Settimana Internazionale gewinnen konnte.

Er bestritt und beendete mit der Tour de France, dem Giro d’Italia und der Vuelta a España alle drei „Grand Tours“. Er beendete die Italienrundfahrt vier und die Spanienrundfahrt fünfmal. Seine beste Platzierung war Rang 14 bei der Vuelta a España 2005

Am 16. Januar 2012 erklärte Jufré im Alter von 36 Jahren seine Karriere als Berufsradfahrer für beendet, da sein Vertrag bei Astana nicht verlängert wurde und er kein neues Team für die Saison 2012 gefunden hatte. Ein Grund dafür war die Schließung von zahlreichen Mannschaften wie zum Beispiel HTC-Highroad zum Ende des Jahres 2011, wodurch viele Fahrer auf dem Markt waren. Der Spanier verabschiedete sich in einem Brief von Medien und Fans.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001
2002

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Pink jersey Giro d’Italia - - - 29 52 - - 42 74
Yellow jersey Tour de France - - - - - DNF - - -
red jersey Vuelta a España 20 62 14 DNF DNF - - 24 57

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Josep Jufré calls it a career at age 36, 16. Januar 2012 auf velonation.com (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]