Joseph-Louis Lambot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Betonboot von 1848 im Musée du pays Brignolais

Joseph-Louis Lambot (* 22. Mai 1814 in Montfort-sur-Argens; † 2. August 1887 in Brignoles) war der Erfinder des ersten Wasserfahrzeuges in Betonbauweise.

Lambot studierte in Paris. 1841 kehrte er auf den Familiensitz Miraval bei Correns in Südfrankreich zurück. Dort widmete er sich der Landwirtschaft und begann mit ersten Versuchen, Fässer aus Beton mit eingearbeiteten Verstärkungen aus Maschendraht herzustellen.

1848 baute er den ersten Prototyp eines Betonbootes. Er ließ es am 30. Januar 1855 patentieren und stellte es auf der Weltausstellung 1855 in Paris aus.[1] Dieses Boot befindet sich heute im Museum von Brignoles.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dokumentation des ersten Betonbootes, Comité d’Histoire de l’Equipement, des Transports et du Logement (Memento vom 18. November 2006 im Internet Archive) (PDF; 116 KB).
  2. Das erste Betonboot im Musée du pays Brignolais.