Joseph Delaney (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joseph Delaney (2008)

Joseph Henry Delaney (* 1945 in Preston, Lancashire, England) ist ein britischer Autor von Fantasy-Büchern. Bekannt wurde er insbesondere durch die Jugendbücher des Spook-Zyklus.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Delaney studierte an der Lancaster University und versuchte sich dann an einer technischen Ausbildung, bevor er als Englisch-Lehrer am Blackpool Sixth Form College unterrichtete.[1][2] Dort war er Mitbegründet des Media and Film Studies Departments.[2] Zu dieser Zeit begann er auch mit dem Verfassen erster Texte.

Sein erster Roman, den er unter dem Pseudonym J. K. Haderack veröffentlichte, blieb weitgehend unbeachtet. Ab dem Jahr 2004 erschienen die ersten Bücher des Spook-Zyklus (The Wardstone Chronicles). Die Bücher um den Geisterjäger Thomas Ward wurden zu einem großen Erfolg. Nach der Veröffentlichung des zweiten Teils kündigte Delaney seine Anstellung, um sich vollständig dem Schreiben zu widmen.

Delaney ist Vater von drei Kindern.[2]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Originalausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Spook’s Apprentice. Random House Children’s, 2004, ISBN 0-370-32826-4.
  • The Spook’s Curse. Transworld, 2005, ISBN 0-370-32827-2.
  • The Spook’s Secret. Bodley Head Children’s Books, 2006, ISBN 0-370-32828-0.
  • The Spook’s Battle. Bodley Head Children’s Books, 2007, ISBN 0-370-32892-2.
  • The Spook’s Mistake. Bodley Head Children’s Books, 2008, ISBN 0-370-32931-7.
  • The Spook’s Sacrifice. Transworld, 2009, ISBN 0-370-32932-5.
  • The Spook’s Nightmare. Bodley Head Children’s Books (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als Rise of the Huntress.) 2010, ISBN 978-0-370-33200-0.
  • The Spook’s Destiny. (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als Rage of the Fallen.) 2011.
  • The Spook’s I Am Grimalkin. (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als Grimalkin, the witch assassin.) 2011.
  • The Spook’s Blood. (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als Lure of the Dead.) 2012.
  • The Spook’s Slither’s Tale. (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als Slither.) 2013.
  • The Spook’s I Am Alice. 2013.
  • The Spook’s Revenge. (Nachdruck in den Vereinigten Staaten als The Last Apprentice: Fury of the Seventh Son.) 2014.
  • Spook’s: A New Darkness. (Band 1 der Trilogie Starblade Chronicles Series), 2015, ISBN 978-1-849-41638-2.

Kurzgeschichten, Sonderausgaben und Spin-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Spook’s Tale/Interception Point. Kurzgeschichte, kombiniert mit Interception Point von Mark Walden als Sonderausgabe für den World Book Day UK 2009[3]
  • The Last Apprentice: The Spook’s Tale And Other Horrors. Sammlung von vier Kurzgeschichten (The Spook’s Tale, Alice’s Tale, Grimalkin’s Tale, A Gallery of Villians), 2009.
  • The Spook’s Stories: Witches. Sammlung von vier Kurzgeschichten (Meg Skelton, Dirty Dora, Alice And The Brain Guzzler, The Banshee Witch). In den Vereinigten Staaten veröffentlicht als The Last Apprentice – A Coven of Witches. 2009, ISBN 0-370-32996-1.
  • The Spook’s Bestiary. A guidebook to the creatures found in The Wardstone Chronicles universe. In den Vereinigten Staaten veröffentlicht als The Last Apprentice – The Spook's Bestiary: The Guide to Creatures of the Dark. 2010.

Bisher veröffentlichte deutsche Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Joseph Delaney – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Spook's County bei bbc.co.uk, abgerufen am 15. Juni 2016
  2. a b c Joseph Delaney – Biography bei epicreads.com, abgerufen am 15. Juni 2016
  3. Fantasy Book Review of The Spook's Tale bei fantasybookreview.co.uk, abgerufen am 15. Juni 2016