Joseph Karl Ludwig von Österreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josef Karl Ludwig. Lithographie von Franz Eybl, 1846
Joseph Karl Ludwig von Österreich (um 1880)

Erzherzog Joseph Karl Ludwig von Österreich (* 2. März 1833 in Preßburg; † 13. Juni 1905 in Fiume) war der zweite Sohn des Erzherzogs Josef Anton und der Maria Dorothea von Württemberg. Er stammte aus dem ungarischen Zweig des Hauses Habsburg-Lothringen und war ein Enkel von Kaiser Leopold II.

Er wurde in Preßburg von Benediktinermönchen, darunter der spätere Revolutionär und Archäologiepionier Flóris Rómer (1815–1889), erzogen. 1860 begann er als Generalmajor eine militärische Karriere, bei der er bis 1874 zum General der Kavallerie aufstieg. Seine Leidenschaft galt jedoch Ungarn und er gab mehrere Werke über die Biologie und Sprache des Landes heraus.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1864 heiratete er Clotilde von Sachsen-Coburg und Gotha, mit der er folgende Kinder hatte:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Joseph Karl Ludwig von Österreich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien