Joseph Yapo Aké

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joseph Yapo Aké (* 11. April 1951 in Memni) ist Erzbischof von Gagnoa.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph Yapo Aké empfing am 9. Juli 1978 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 15. Mai 2001 zum Titularbischof von Castellum Tatroportus und Weihbischof in Abidjan.

Der Erzbischof von Abidjan, Bernard Kardinal Agré, spendete ihm am 2. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Auguste Nobou, Erzbischof von Korhogo, und Paul Dacoury-Tabley, Bischof von Grand-Bassam.

Am 21. Juli 2006 wurde er zum Bischof von Yamoussoukro ernannt und am 23. September desselben Jahres in das Amt eingeführt. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 22. November 2008 zum Erzbischof von Gagnoa.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Paul-Siméon Ahouanan Djro OFMBischof von Yamoussoukro
2006–2008
Marcellin Yao Kouadio
Barthélémy DjablaErzbischof von Gagnoa
seit 2008
---