Joseph de Maimieux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joseph de Maimieux (geb. 1753; gest. 1820) war ein französischer Schriftsteller.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joseph de Maimieux wurde 1753 geboren. Er ist vor allem für seine Arbeit an einer nicht an die Wiedergabe von Lauten gebundenen Schrift bekannt, einem Versuch zu einer Art von Universalschrift,[1] die er „Pasigraphie“ nannte. Während der Revolutionszeit emigrierte er nach Deutschland und kehrte 1797 nach Paris zurück. Er war Mitglied der kurzlebigen Société des observateurs de l’homme und verschiedener weiterer wissenschaftlicher Akademien. Sein Buch Pasigraphie, premiers élémens du nouvel art-science d'écrire et d'imprimer en une langue de manière à être lu et entendu dans toute autre langue sans traduction (dt. unter dem Titel Pasigraphie oder Anfangsgründe der neuen Kunst-Wissenschaft in einer Sprache alles so zu schreiben und zu drucken, dass es in jeder anderen ohne Übersetzung gelesen und verstanden werden kann) kam gleichzeitig 1797 in Französisch und Deutsch in Paris heraus („Im Bureau der Pasigraphie“). Er ist Verfasser einer Reihe philosophischer und literarischer Werke. Er schrieb auch unter dem Pseudonym La Bractéole. Er starb 1820.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. dazu die Characteristica universalis von Leibniz und den Satiriker Jonathan Swift (“improving speculative knowledge, by practical and mechanical operations”. In Gullivers Reisen). – Siehe dazu auch Stephan Meier-Oeser: Die Entlastung von der Mühsamkeit des Denkens. Zeichentheoretische Bemerkungen zur Urgeschichte artifizieller Intelligenz im 17. Jahrhundert. In: J. F. Maas (Hrsg.): Das Sichtbare Denken. Modelle und Modellhaftigkeit in der Philosophie und in den Wissenschaften. Rodopi, Amsterdam/Atlanta 1993, S. 13–30 (uni-muenster.de [PDF]).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]