Josephine Donovan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josephine Donovan (* 1941 in Manila) ist eine US-amerikanische Autorin und emeritierte Literaturwissenschaftlerin. Sie spezialisierte sich in Tierethik, feministischer kritischer Theorie, Literaturwissenschaft amerikanischer Autorinnen mit Schwerpunkt auf dem 19. Jahrhundert und früher moderner Literatur von Frauen. Ihre Arbeiten wurden ins japanische, französisch, türkische, schwedische und chinesische übersetzt.

Donovan wurde als Kind kurz vor dem Angriff auf Pearl Harbor (Dezember 1941) mit ihrer Mutter von einem US-amerikanischen Stützpunkt auf den Philippinen evakuiert. Ihr Vater blieb zurück und wurde als Captain der US-Army von der japanischen Armee gefangen genommen. 1998 brachte Josephine dessen Memoiren über seine Zeit als Kriegsgefangener heraus.

Donovan schloss 1962 Bryn Mawr College ein Studium der Geschichtswissenschaften mit Auszeichnung ab. Sie arbeitete dann als Reporterin bei einer kleinen Zeitung und als Kopistin bei der Washington Post. Nebenbei besuchte sie einen Autorenkurs an der Columbia University. Ihren Master und PhD in vergleichender Literaturwissenschaft erhielt sie 1967 und 1971 an der University of Wisconsin-Madison. Sie war dann vielfach als Akademikerin angestellt und arbeitete als Herausgeberin für G.K. Hall in Boston. Sie zog sich jüngst von ihrer Anstellung als Professorin für Englisch an der University of Maine, Orono, zurück, um mehr Zeit für ihre Autorinnentätigkeiten aufwenden zu können. Zurzeit (2011) lebt sie an der Küste von Neuengland.

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Als Autorin
  • Josephine Donovan: Sarah Orne Jewett. Cybereditions, Juni 2002, ISBN 978-1-877275-35-7.
  • Josephine Donovan: Feminist theory: The intellectual traditions. Continuum International Publishing Group, 2000, ISBN 0-8264-1248-3.
  • Josephine Donovan: Women and the Rise of the Novel, 1405-1726. St. Martin's Press, 2000, ISBN 0-312-23097-4.
  • Josephine Donovan: Uncle Tom's cabin: evil, affliction, and redemptive love. Twayne, 1991, ISBN 0-8057-8095-5.
  • Josephine Donovan: Gnosticism in modern literature: a study of the selected works of Camus, Sartre, Hesse, and Kafka. Garland, 1990, ISBN 0-8240-0007-2.
  • Josephine Donovan: Feminist literary criticism: explorations in theory. University Press of Kentucky, 1989, ISBN 0-8131-0190-5.
  • Josephine Donovan: New England Local Color Literature: A Women's Tradition. F. Ungar Pub. Co., 1983, ISBN 0-8044-2138-2.
Als Herausgeberin
  • Josephine Donovan, Carol J Adams: The feminist care tradition in animal ethics: a reader. Columbia University Press, 2007, ISBN 0-231-14039-8.
  • William Nelson Donovan, Josephine Donovan, Ann Devigne Donovan: POW in the Pacific: memoirs of an American doctor in World War II. Scholarly Resources Inc, 1998, ISBN 0-8420-2725-4.
  • Josephine Donovan, Carol J Adams: Beyond animal rights: A feminist caring ethic for the treatment of animals. Continuum International Publishing Group, 1996, ISBN 0-8264-0836-2.
  • Carol J Adams, Josephine Donovan: Animals and women: Feminist theoretical explorations. Duke University Press Books, 1995, ISBN 0-8223-1667-6.
  • Josephine Donovan, Barbara A. White, Carolyn Heilbrun, Catharine Stimpson, Barbara Currier Bell, Carol Ohmann, Marcia Holly, Dorin Schumacher, Cheri Register: Feminist literary criticism: explorations in theory. Univ Pr of Kentucky, 1989, ISBN 0-8131-0190-5.

Artikel[Bearbeiten]

Kurzgeschichten
  • Josephine Donovan: The Hunt. In: Between the Species. 13, Nr. 10, 2010, S. 13.
  • Josephine Donovan: The Pig Roast. In: Between the Species. 13, Nr. 8, 2008, S. 10.
  • Josephine Donovan: At the Seashore. In: Between the Species. 13, Nr. 5, 2005, S. 1.

Weblinks[Bearbeiten]