Josh Culbreath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Josh Culbreath

Josh Culbreath (2008).jpg
Josh Culbreath (2008)

Voller Name Joshua Culbreath
Nation Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 14. September 1932
Geburtsort NorristownVereinigte Staaten
Größe 170 cm
Gewicht 62 kg
Sterbedatum 1. Juli 2021
Sterbeort CincinnatiVereinigte Staaten
Karriere
Disziplin Sprint, Hürdenlauf
Bestleistung 200 m: 21,4 s (1957)
400 m: 47,2 s (1957)
400 m Hürden: 50,2 s (1957)
Verein Morgan State College (1952–1955)
United States Marine Corps (1956–1958)
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Panamerikanische Spiele 2 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze 1956 Melbourne 400 m Hürden
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
Gold 1955 Mexiko-Stadt 400 m Hürden
Gold 1959 Chicago 400 m Hürden

Joshua „Josh“ Culbreath (* 14. September 1932 in Norristown, Pennsylvania; † 1. Juli 2021 in Cincinnati, Ohio) war ein US-amerikanischer Hürdenläufer, dessen Spezialstrecke die 400-Meter-Distanz war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josh Culbreath begann an der High School mit dem Hürdenlauf. 1955 graduierte er am Morgan State College im Fach Politologie. Während dieser Zeit wurde er dreimal hintereinander (1953–1955) US-amerikanischer Meister über 400 m Hürden.[1] Später schloss er ein Masterstudium an der Temple University ab.[1]

Von 1956 bis 1958 diente Culbreath beim United States Marine Corps. 1956 komplettierte er bei den Olympischen Spielen in Melbourne als Bronzemedaillengewinner ein rein US-amerikanisches Podium (Gold ging an Glenn Davis, Silber an Eddie Southern).

Bei den Panamerikanischen Spielen gewann Culbreath 1955 in Mexiko-Stadt und 1959 in Chicago Gold. Außerdem wurde er von 1953 bis 1955 dreimal in Folge US-Meister über 440 Yards Hürden und 1959 US-Hallenmeister über 600 Yards.[2][3]

Nach seiner aktiven Karriere wurde er 1988 Trainer an der Central State University. Culbreath war Vater von fünf Kindern.

Am 1. Juli 2021 starb Culbreath im Alter von 88 Jahren in einem Hospiz in Cincinnati.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Joshua "Josh" Culbreath - Induction - March - 2002 (Memento vom 6. Januar 2007 im Internet Archive)
  2. gbrathletics: United States Championships (Men 1943-)
  3. gbrathletics: United States Indoor Championships (Men)
  4. Josh Culbreath, Norristown native and Olympic medalist in the hurdles, dies at 88. 3. Juli 2021, abgerufen am 7. Juli 2021 (englisch).