Josh Simpson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josh Simpson
Josh Simpson.jpeg
Spielerinformationen
Voller Name Joshua Christopher Simpson
Geburtstag 15. Mai 1983
Geburtsort BurnabyKanada
Größe 183 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Vereine in der Jugend
1995-2001
2001–2004
LISA Vancouver
University of Portland
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004
2004–2006
2006–2009
2006–2009
2009–2012
2012–2014
Boulder Rapids Reserve
FC Millwall
1. FC Kaiserslautern II
1. FC Kaiserslautern
Manisaspor
BSC Young Boys
14 0(7)
43 0(2)
5 0(2)
63 (12)
78 (18)
11 0(0)
Nationalmannschaft2
2002–2003
2001–2004
2004–2013
Kanada U-20
Kanada U-23
Kanada
20 0(3)
5 0(0)
44 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. Mai 2015
2 Stand: 29. Februar 2012

Joshua „Josh“ Simpson (* 15. Mai 1983 in Burnaby) ist ein ehemaliger kanadischer Fußballspieler. Der 1,80 m große Linksfuß war für seine schnelle Spielweise auf der linken Seite und seine Flanken aus vollem Lauf bekannt.

Er besitzt neben der kanadischen auch seit 2014 die schweizer Staatsbürgerschaft.[1]

Verein[Bearbeiten]

Jugend und Entwicklung[Bearbeiten]

Josh Simpson begann mit dem Fußballspielen bei der kanadischen Jugendfußballorganisation Lower Island Soccer Association in Vancouver. Aufgrund eines Sportstipendiums spielte Simpson von 2001 bis 2003 für die Fußballmannschaft der University of Portland. Die Portland Pilots spielen in der NCAA Division I. Nebenbei studierte er Finanzwirtschaft. Nachdem College spielte Simpson kurz für die Boulder Rapids Reserve in der USL Premier Development League. Bei der Reservemannschaft des Major League Soccer-Franchises Colorado Rapids erzielte er sieben Tore in 14 Spielen.

Wechsel nach Europa[Bearbeiten]

Im Sommer 2014 wechselte Simpson zum FC Millwall in die englische Football League Championship. Sein Debüt für Londoner gab er in einem Spiel gegen Plymouth Argyle und bestritt dort in zwei Jahren 43 Ligaspiele.

In der Sommerpause 2006 wechselte er in die 2. Fußball-Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern. Dort wurde er schnell zum Stammspieler, wurde jedoch durch Verletzungen mehrmals zurückgeworfen. Sein wichtigstes Spiel für die Pfälzer war am letzten Spieltag der Saison 2007/08, als er durch das Führungstor und eine Vorlage beim 3:0-Sieg zu Hause gegen den 1. FC Köln half, den FCK vor dem Abstieg zu bewahren.[2]

Zur Saison 2009/10 wechselte Simpson zum türkischen Klub Manisaspor; er unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis 2011. Am 10. September 2009 spielte er zum ersten für die Mannschaft aus der Ägäisregion. Er wurde für Ariza Makukula in der zweiten Halbzeit gegen Trabzonspor eingewechselt und erzielte in dem Spiel auch sein erstes Tor in der Süper Lig. Am 17. Januar 2012 löste er seinen Vertrag mit Manisaspor auf, nachdem dieser weiterhin Simpsons Gehalt nicht zahlen konnte.

Am 19. Januar 2012 unterzeichnete er beim schweizerischen Erstligisten BSC Young Boys. Am 12. Februar 2012 gab er sein Debüt für Young Boys im Spiel gegen den FC Sion. Am 23. Mai 2012 verletzte sich Simpson im Saisonfinale gegen den FC Basel sehr schwer an seinem linken Fuß. Bei einem Zusammenprall, während eines Kopfballduells mit dem Baseler Spieler Markus Steinhöfer, knickte er bei der Landung um und sein Schien- und Wadenbein brachen entzwei. Nach einer langen Regenerationsphase und mehreren Rückschlägen, gab Simpson am 21. Mai 2014 sein Karriereende bekannt.[1] Er war bereits zu Beginn der Saison 2014/2015, im gegenseitigem Einvernehmen, aus dem Kader der Young Boys gestrichen worden.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Simpson wurde früh vom kanadischen Fußballverband entdeckt und ist seit der U-18 kanadischer Nationalspieler.

Mit der U-20 Nationalmannschaft Kanadas nahm er an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2003 in den Vereinigten Arabischen Emiraten teil. Im Achtelfinale erzielte er das Siegtor gegen Burkina Faso. Die Mannschaft schied allerdings im Viertelfinale aus. Er war stand vorher bereits im Kader für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2001, wurde dort aber nicht eingesetzt.

Am 18. Januar 2004 bestritt Simpson sein Debüt in der Kanadische Fußballnationalmannschaft im Freundschaftsspiel gegen Barbados, das die Kanadier mit 1:0 gewannen. 2009 wurde er in den Kader für den CONCACAF Gold Cup 2009 berufen. Auch beim CONCACAF Gold Cup 2011 war er Teil der Nationalmannschaft.

Insgesamt absolvierte er 44 Länderspiele und erzielte dabei 4 Tore.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Den langen Kampf verloren. Der Bund. 21. Mai 2015. Abgerufen am 22. Mai 2015.
  2. Die 10 größten Spiele der Zweitligageschichte - 18. Mai 2008: 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Köln 3:0. bundesliga.de. 27. Juli 2014. Abgerufen am 22. Mai 2015.

Weblinks[Bearbeiten]