Josh Wolff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Josh Wolff
Josh Wolff.jpg
Josh Wolff beim Training
Personalia
Name Joshua David Wolff
Geburtstag 25. Februar 1977
Geburtsort Stone MountainUSA
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1995–1997 South Carolina
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2002 Chicago Fire 84 (32)
1998 → MLS Pro-40 (Leihe) 18 (12)
2003–2006 Kansas City Wizards 80 (27)
2007–2008 TSV 1860 München 34 0(2)
2008–2010 Kansas City Wizards 64 (16)
2011–2012 D.C. United 39 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2008 USA 52 (09)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Joshua David „Josh“ Wolff (* 25. Februar 1977 in Stone Mountain) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Fußballspieler.

Der Stürmer spielte von 1999 bis 2008 für die US-amerikanische Fußballnationalmannschaft und verbrachte den größten Teil seiner Karriere als Spieler bei Mannschaften in der Major League Soccer. Von 2006 bis 2008 spielte er bei TSV 1860 München, welches seine einzige Auslandsstation war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolff gab nach zwei Jahren bei der Mannschaft der University of South Carolina 1998 sein Debüt im bezahlten Fußball bei Chicago Fire. Er erzielte in der ersten Saison acht Tore in 14 Spielen, die bis dato meisten für einen Rookie. In den insgesamt fünf Jahren in Chicago konnte er trotz vieler Verletzungen 32 Tore erzielen und sich damit für das Team USA empfehlen. Aus Kostengründen wurde Josh Wolff dennoch zur Saison 2003 an die Wizards aus Kansas City verkauft, wo er bis zum Ende der 2006er-Saison aktiv war. Am 6. Dezember 2006 unterschrieb er beim Zweitligisten TSV 1860 München einen Vertrag bis zum Sommer 2008. In eineinhalb Jahren bei den „Löwen“ gelangen ihm in 42 Einsätzen nur 2 Treffer. Sein Vertrag wurde nicht verlängert. Er kehrte daraufhin zu seinem früheren Verein in Kansas City zurück. Von 2011 bis 2012 spielt er für D.C. United.

Josh Wolff absolvierte für die Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten seinen Einstand am 8. September 1999 gegen Mexiko, bisher hat er (Stand September 2007) 48 A-Länderspiele absolviert und erzielte dabei acht Tore. Er spielte sowohl bei der Weltmeisterschaft 2002 als auch bei den Olympischen Spielen 2000 für die USA. Bei der Weltmeisterschaft 2006 ist er einmal zum Einsatz gekommen.

Wolff arbeitete nach seinem Karriereende von 2012 bis 2013 als Co-Trainer bei D.C. United. Seit 2014 ist er als Assistenztrainer bei der Columbus Crew tätig.

Wolff ist seit 2000 verheiratet und hat zwei Söhne.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]