Josse-François-Joseph Benaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josse-François-Joseph Benaut (* 30. September 1741 in Gullegem, Belgien; † 13. Juli 1794 in Paris) war ein belgischer Organist, Cembalist und Komponist.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei seiner Heirat 1771 war Benaut Maître de Clavecin an der königlichen Abtei von Montmartre. Im Jahr 1776 begann er mit der Veröffentlichung seiner Werke als Abonnement.

Von Benaut sind neun Bücher mit Orgelwerken überliefert, darin enthalten sind unter anderem:

  • Messen, Hymnen, Magnificat, Verse, Noëls
  • 9 Variationen über O Filii
  • Carillon des morts

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • F. Sabatier: Benaut In: Gilles Cantagrel (Hrsg.): Guide de la musique d’orgue, Éditions Fayard 1991, ISBN 2-213-02772-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]