Journalist des Jahres (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Auszeichnung Journalist des Jahres in Österreich wird seit 2004[1] von der Fachzeitschrift für Journalisten Der Österreichische Journalist vergeben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptpreis, Innenpolitik, Außenpolitik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Hauptpreis Innenpolitik Außenpolitik
2005 Florian Klenk[2] Andreas Koller Sibylle Hamann
2006 Alfred Worm[3][4] Daniela Kittner (Kurier) Raimund Löw
2007 Rainer Fleckl[5][6] Andreas Koller -2- Gudrun Harrer
2008 Michael Nikbakhsh[7] Andreas Koller -3- Eugen Freund[8]
2009 Herbert Lackner[9] Herbert Lackner Susanne Scholl und Cornelia Vospernik
2010 Andreas Koller[10] Andreas Koller -4- Raimund Löw -2-
2011 Hubert Patterer[11] Rainer Nowak Karim El-Gawhary
2012 Ulla Kramar-Schmid[12] Andreas Koller -5- Christian Ultsch (Die Presse)
2013 Karim El-Gawhary[13] Andreas Koller -6- Karim El-Gawhary -2-
2014 Christian Wehrschütz Andreas Koller -7- Christian Ultsch (Die Presse) -2-
2015 Rainer Nowak[14] Stefan Kappacher (Ö1) Christian Ultsch (Die Presse) -3-
2016 Florian Klenk[15] -2- Andreas Koller -8- Christian Ultsch (Die Presse) -4-
2017 Corinna Milborn[16] Andreas Koller -9- Verena Gleitsmann
2018 Armin Wolf[17] Armin Wolf Karim El-Gawhary -3-

Medienmanager, Chefredakteur, Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Medienmanager Chefredakteur Wirtschaft
2003 Horst Pirker[18]
2004 Harald Knabl (NÖN)[18] Christoph Kotanko
2005 Eva Dichand[18] Erwin Zankel Michael Nikbakhsh
2006 Oliver Voigt (News) Christoph Kotanko -2- Waltraud Langer
2007 Wolfgang Vyslozil Christoph Kotanko -3- Renate Graber (Der Standard)
2008 nicht verliehen1 Hubert Patterer
2009 Reinhold Gmeinbauer[18] Michael Lang (APA) Michael Nikbakhsh -2-
2010 Horst Pirker[18] -2- Hubert Patterer -2- Michael Nikbakhsh -3-
2011 Gerlinde Hinterleitner (Der Standard)[18] Hubert Patterer -3- Michael Nikbakhsh -4-
2012 Rudolf Andreas Cuturi (OÖN)[18] Hubert Patterer -4- Michael Nikbakhsh -5-
2013 Markus Breitenecker (Puls 4) Rainer Nowak Josef Urschitz (Die Presse)
2014 Peter Kropsch Rainer Nowak -2- Michael Nikbakhsh -6-
2015 Alexander Wrabetz[19] Hubert Patterer -5- Josef Urschitz -2-
2016 Gerhard Riedler (Mediaprint)[20] Hubert Patterer -6- Renate Graber -2-
2017 Markus Breitenecker[21] -2- Corinna Milborn[22] Christoph Varga
2018 Clemens Pig[23] Corinna Milborn -2- Renate Graber -3-
1 2008 wurde diese Auszeichnung nicht vergeben. Ursprünglich war hierfür Hermann Petz vorgesehen, der Preis wurde aber aufgrund des Umbaus der Oberösterreichischen Rundschau zu einem Gratistitel und des damit verbundenen Personalabbaus nicht verliehen

Lebenswerk, Investigation, Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Lebenswerk Investigation Sonstiges
2005 Hugo Portisch1
2006
2007 Gerd Bacher Florian Klenk Michael Pammesberger Karikatur
2008 Oscar Bronner Florian Klenk -2- Dominic Heinzl Unterhaltung
2009 Florian Klenk -3- Stefan Kaltenbrunner und Klaus Stimeder
Sonderpreis für ihr innovatives Nischen-Qualitätsprodukt Datum
2010 Alfred Treiber Florian Klenk -4- Robert Misik Online
2011 Anneliese Rohrer Kurt Kuch Barbara Rett Kultur
Karl Hohenlohe Unterhaltung[24]
2012 Friedrich Orter Ulla Kramar-Schmid
2013 Barbara Coudenhove-Kalergi Renate Graber (Der Standard) Norbert Mayer (Die Presse) Kultur
Anneliese Rohrer Kolumnistin des Jahres
2014[25] Hugo Portisch1 -2- Kurt Kuch[26] -2- Sonderpreis für Satire: Fritz Jergitsch (Die Tagespresse)
Sonderpreis für Innovation: Silvia Jelincic
Kultur: Norbert Mayer
Kolumnisten: Rainer Nikowitz
Unterhaltung: Karl Hohenlohe
Sport: Christian Hackl
Foto: Barbara Gindl
Aufgefallen: Florian Gossy, Helge Fahrnberger
2015[27] Hubert Feichtlbauer Michael Nikbakhsh Sonderpreis Qualität in der Nische: NZZ.at und Datum
Kultur: Hedwig Kainberger
Kolumnisten: Doris Knecht
Unterhaltung: Dieter Chmelar
Sport: Hans Gödel
Foto: Matthias Cremer
Aufgefallen: Benedikt Narodoslawsky
2016 Elfriede Hammerl Florian Klenk -5- Kultur: Norbert Mayer
Kolumnisten: Doris Knecht -2-
Unterhaltung: Dieter Chmelar -2-
Sport: Wolfgang Winheim
Foto: Georg Hochmuth
Aufgefallen: Jakob Winter
2017 Thaddäus Podgorski[22] Ulla Kramar-Schmid Kultur: Norbert Mayer -2-
Kolumnisten: Guido Tartarotti
Unterhaltung: Fritz Jergitsch (Die Tagespresse)
Sport: Adi Niederkorn
Foto: Matthias Cremer -2-
Aufgefallen: Sebastian Huber (Die Tagespresse)
2018 Heinz Nußbaumer Michael Nikbakhsh -2- Kultur: Thomas Kramar, Clarissa Stadler
Kolumnisten: Anneliese Rohrer
Foto: Matthias Cremer
Medien: Harald Fidler
Wissenschaft: Barbara Daser
Aufgefallen: Melisa Erkurt
Sport: Alina Zellhofer
Unterhaltung: Hanno Settele
Regionales/Chronik: Petra Pichler
1 Hugo Portisch hat den Preis für das Lebenswerk laut Quellen zwei Mal erhalten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Journalisten des Jahres – Österreich , auf der Website journalistenpreise.de, abgerufen am 11. September 2015.
  2. Florian Klenk ist Journalist des Jahres, 19. Dezember 2005
  3. diepresse.com – "Journalist des Jahres": Alfred Worm gekürt. APA-Meldung vom 18. Dezember 2006, abgerufen am 29. März 2015.
  4. derStandard.at – Beste "Journalisten des Jahres" ausgezeichnet. APA-Meldung vom 9. Mai 2007, abgerufen am 29. März 2015.
  5. derStandard.at – DER STANDARD – Journalistinnen Harrer und Graber prämiert. APA-Meldung vom 24. Jänner 2008, abgerufen am 29. März 2015.
  6. Rainer Fleckl ist Journalist des Jahres in Österreich. Artikel vom 17. Dezember 2007, abgerufen am 29. März 2015.
  7. Der Journalist des Jahres 2008. Der Österreichische Journalist, Ausgabe 12/2008+01/2009. Abgerufen am 29. März 2015.
  8. derStandard.at – "Journalisten des Jahres" ausgezeichnet. APA-Meldung vom 30. Jänner 2009, abgerufen am 29. März 2015.
  9. derStandard.at – Herbert Lackner ist der "Journalist des Jahres". APA-Meldung vom 15. Dezember 2009, abgerufen am 29. März 2015.
  10. Die Journalisten des Jahres 2010. Der Österreichische Journalist, Ausgabe 12/2010+01/2011
  11. Georg Taitl: Die Journalisten des Jahres 2011 Der Österreichische Journalist, Ausgabe 12/2011+01/2012
  12. derStandard.at – Jury: DER STANDARD hat Österreichs beste Zeitungsredaktion. Artikel vom 14. Dezember 2012, abgerufen am 29. März 2015.
  13. diepresse.com – Journalisten des Jahres 2013. Artikel vom 13. Februar 2014, abgerufen am 29. März 2015.
  14. derStandard.at – "Presse"-Chefredakteur Nowak ist Journalist des Jahres. Artikel vom 16. Dezember 2015, abgerufen am 3. Jänner 2016.
  15. derStandard.at: "Falter"-Chefredakteur Klenk ist Journalist des Jahres. Artikel vom 16. Dezember 2016, abgerufen am 17. Dezember 2016.
  16. orf.at: ORF ist Redaktion des Jahres. Artikel vom 15. Dezember 2017, abgerufen am 15. Dezember 2017.
  17. diepresse.com: "ZiB 2"-Moderator Armin Wolf ist Journalist des Jahres. Artikel vom 19. Dezember 2018, abgerufen am 19. Dezember 2018.
  18. a b c d e f g Medienmanager 2003 bis 2013. Artikel vom 27. Oktober 2014, abgerufen am 29. März 2015.
  19. derStandard.at – "Journalist": ORF-Chef Wrabetz ist Medienmanager des Jahres. Artikel vom 25. November 2015, abgerufen am 25. November 2015.
  20. derStandard.at: Mediaprint-Geschäftsführer Riedler ist Medienmanager des Jahres. Artikel vom 27. Oktober 2016, abgerufen am 17. Dezember 2016.
  21. derStandard.at: "Journalist": Breitenecker ist Medienmanager des Jahres. Artikel vom 8. November 2017, abgerufen am 8. November 2017.
  22. a b Puls 4-Info-Chefin Corinna Milborn ist „Journalistin des Jahres“ in Österreich. Artikel vom 15. Dezember 2017, abgerufen am 15. Dezember 2017.
  23. APA-Geschäftsführer Clemens Pig ist Österreichs „Medienmanager des Jahres“. OTS-Meldung vom 6. November 2018, abgerufen am 7. November 2018.
  24. Journalistenpreis – Ehrung für Kurt Kuch. Artikel vom 16. Dezember 2011, abgerufen am 17. Jänner 2015.
  25. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Wehrschütz als "Journalist des Jahres" ausgezeichnet. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 22. Mai 2017]).
  26. derStandard.at – ORF-Korrespondent Wehrschütz ist Journalist des Jahres. Artikel vom 16. Dezember 2014, abgerufen am 3. Jänner 2015.
  27. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: "Presse"-Chefredakteur Nowak ist Journalist des Jahres. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 22. Mai 2017]).