Joux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joux
Joux (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Rhône (69)
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Tarare
Gemeindeverband Ouest Rhodanien
Koordinaten 45° 53′ N, 4° 22′ OKoordinaten: 45° 53′ N, 4° 22′ O
Höhe 410–892 m
Fläche 25,03 km²
Einwohner 734 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km²
Postleitzahl 69170
INSEE-Code
Website http://www.joux.fr/

Rathaus (Mairie) von Joux

Joux ist eine französische Gemeinde mit 734 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Villefranche-sur-Saône und zum Kanton Tarare. Die Einwohner werden Jouxiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joux liegt etwa 33 Kilometer westnordwestlich von Lyon im Weinbaugebiet Bourgogne. Der Turdine durchquert die Gemeinde und entspringt im Nordwesten. Umgeben wird Joux von den Nachbargemeinden Les Sauvages im Norden, Tarare im Osten, Saint-Marcel-l’Éclairé im Südosten, Violay im Süden und Südwesten, Saint-Cyr-de-Valorges im Westen sowie Machézal im Nordwesten.

Am Südrand der Gemeinde führt die Autoroute A89 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 492 434 376 456 512 605 653 657
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Himmelfahrt-Kirche (Église de l’Assomption)
  • Kapelle La Salette
  • Schloss Joux, als Burganlage um 1273 erbaut, mehrfach beschädigt, heutiges Gebäude im Wesentlichen aus dem 17. Jahrhundert
  • Stauwehr des Turdine

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Joux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Schloss Joux