Joystiq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Rezeption und historische Bekanntheit (d.h. die "enzyklopädische Wichtigkeit") dieser Plattform sollten aus Interwiki-Versionen übertragen werden. Sie fehlt momentan noch völlig hier im Artikel.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Joystiq
Logo
www.joystiq.com/
Beschreibung Computerspielwebsite
Registrierung optional
Sprachen Englisch
Eigentümer AOL
Erschienen 16. Juni 2004
Status offline

Joystiq war ein Videospiele-Blog. Benannt ist der Blog nach dem Joystick-Eingabegerät. Joystiq hatte ebenfalls regelmäßig einen Podcast veröffentlicht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joystiq wurde im Juni 2004 als Teil der Weblogs-Familie von Weblogs, Inc., gegründet und befindet sich seit 2005 bei AOL. Der Blog wurde auf der Electronic Entertainment Expo (E3) 2004 von Peter Rojas, dem leitender Redakteur der Gaming-Abteilung von Engadget, vorgestellt. Joystick sollte dadurch Engadget Gaming entlasten und tiefer auf die Gaming-Branche eingehen, als es Engadget zugelassen hätte.[1]

Zuvor wurde bereits der The Videos Games Weblog am 27. Februar 2004 gegründet, der am 18. Mai 2005 eingestellt wurde. Joystiq war AOLs wichtigstes Videospiel-Blog. Nach dem Rückgang der Leserschaft wurden Joystiq und die Partnerseiten am 3. Februar 2015 geschlossen.[2] AOL will sich stattdessen mehr auf Online-Marketing konzentrieren.[3] Einige Gaming-Themen wurden wieder auf Engadget ausgelagert.[4]

Joystiq-Netzwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joystiq hatte mehrere Partner-Blogs zu einzelnen Plattformen und Genres. Diese sind unter anderem[5]:

  • Xbox 360 Fanboy (21. November 2005)
  • PSP Fanboy (28. November 2005)
  • PS3 Fanboy (29. März 2006)
  • DS Fanboy (12. Dezember 2005)
  • Nintendo Wii Fanboy, ehemals Revolution Fanboy (15. Februar 2006)
  • WoW Insider (6. Dezember 2005)
  • Massively für MMOs (2. November 2007)[6]

Seit dem 27. Januar 2009 wurden die Blogs auf der Hauptseite integriert. Am 11. Juni 2010 wurden die Plattform-spezifischen Seiten abgeschaltet und in die Hauptseite integriert.[7] Die Seite Massively, die auch mit der Schließung von Joystiq am 10. Februar 2015 abgeschaltet wurde, wurde unter dem Namen Massively Overpowered fortgesetzt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Joystiq für mehrere Auszeichnungen in der Kategorie technologiebezogener Weblogs nominiert wurde, wurde es in dieser Hinsicht durchgehend von Blogs überschattet, die ein weitaus breiteres Technologiespektrum repräsentieren, darunter Slashdot, Gizmodo und Engadget. Joystiq wurde jedoch in eine Reihe von Auflistungen herausragender Weblogs aufgenommen, darunter die Best of the Web und Feedster 500 vom Forbes.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Introducing Joystiq. Abgerufen am 15. August 2019 (englisch).
  2. https://www.polygon.com/2015/1/30/7945625/joystiq-is-closing-and-ill-miss-them-like-hell
  3. https://techcrunch.com/2015/01/19/aol-is-restructuring-layoffs-and-site-closures-likely/. Abgerufen am 15. August 2019.
  4. Alex Wawro: Joystiq and Massively shut down amid AOL downsizing. Abgerufen am 15. August 2019 (englisch).
  5. https://calacanis.com/2005/12/21/the-joystiq-network/. Abgerufen am 15. August 2019 (englisch).
  6. Joystiq presents: Massively - Weblogs, Inc. 25. Mai 2011, archiviert vom Original am 25. Mai 2011; abgerufen am 15. August 2019.
  7. Welcome to the latest Joystiq (we call it 'Futurestiq') | Joystiq. 16. März 2015, archiviert vom Original am 16. März 2015; abgerufen am 15. August 2019.
  8. Forbes.com Best of the Web. Abgerufen am 15. August 2019.