Juína

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Município de Juína
„A Rainha da Floresta“
Juína
Juína (Brasilien)
Juína (11° 25′ 40,8″ S, 58° 45′ 59,76″W)
Juína
Koordinaten 11° 26′ S, 58° 46′ WKoordinaten: 11° 26′ S, 58° 46′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Mato Grosso
Lage des Munizips im Bundesstaat Mato Grosso
Symbole
Wappen
Wappen
Gründung 9. Mai 1982 (Emanzipation) (39 Jahre)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Mato Grosso
Höhe 442 m
Klima tropisch mit Trockenzeiten, Aw[1]
Fläche 26.189,9 km²
Einwohner 39.255 (2010[2])
Dichte 1,5 Ew./km²
Schätzung 40.997 (1. Juli 2019)[2]
Gemeindecode IBGE: 5105150
Postleitzahl 78320-000
Telefonvorwahl (+55) 66
Zeitzone UTC−4
Politik
Stadtpräfekt Altir Antonio Peruzzo[3] (2017–2020)
Partei PT
Wirtschaft
BIP 953.887 Tsd. R$
24.007 R$ pro Kopf
(2016)
HDI 0,716 (hoch) (2010)

Juína, amtlich portugiesisch Município de Juína, ist eine brasilianische Kleinstadt im Westen des Bundesstaates Mato Grosso. Sie liegt auf 442 m Höhe und hatte 39.255 Einwohner (2010). Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2019 auf 40.997 Einwohner geschätzt, die Juinenser (juinenses) genannt werden und auf einem großen Gemeindegebiet von rund 26.190 km² leben. Rechnerisch ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 1,5 Einwohner pro km².[2] Juína ist 720 km von der Hauptstadt Cuiabá entfernt. Durch ihre Lage ist sie ein regionales Zentrum für die umliegenden Munizips Brasnorte, Castanheira, Juruena, Cotriguaçu, Colniza, Aripuanã und Rondolândia.

Die Stadt verwaltet ein Gebiet etwas größer als Mecklenburg-Vorpommern oder wie Ruanda.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie entwickelte sich seit 1978 aus dem Ansiedlungsprojekt der Companhia de Desenvolvimento do Estado de Mato Grosso (CODEMAT – Gesellschaft zur Entwicklung des Bundesstaates Mato Grosso), das im Jahre 1982 im Raum um Juína so weit vorangeschritten war, dass dem Ort der Status eines Munizips verliehen wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klima Juína: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Juína. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 28. September 2019.
  2. a b c Juína – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 28. September 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Altir Peruzzo 13 (Prefeito). In: todapolitica.com. Eleições 2016, abgerufen am 28. September 2019 (brasilianisches Portugiesisch).