Juan-Carlos-I.-Preis für Wirtschaftswissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Juan-Carlos-I.-Preis für Wirtschaftswissenschaft (spanisch: Premio Rey Juan Carlos I de Economía) ist ein Wissenschaftspreis in Wirtschaftswissenschaften. Die seit 1986 zweijährlich von der Bank von Spanien vergebene Auszeichnung würdigt Wirtschaftswissenschaftler aus Spanien oder Lateinamerika, die außergewöhnliche Beiträge zur Wirtschaftswissenschaft geleistet haben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jaime Terceiro Lomba recibe el premio rey Juan Carlos de Economía bei El País (elpais.com); abgerufen am 30. September 2012
  2. Agustín Maravall, galardonado con el Premio de Economía Rey Juan Carlos bei Europa Press (europapress.es); abgerufen am 4. September 2014
  3. Efe: García Delgado, premio Rey Juan Carlos de Economía. In: cincodias.com. 11. Juli 2016, abgerufen am 24. Juli 2016 (spanisch).