Juan Carlos Bravo Salazar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juan Carlos Bravo Salazar (* 2. November 1967 in El Pilar, Bundesstaat Sucre, Venezuela) ist ein venezolanischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Acarigua-Araure.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juan Carlos Bravo Salazar empfing am 28. November 1992 das Sakrament der Priesterweihe für das Bistum Ciudad Guayana.

Am 10. August 2015 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Acarigua-Araure.[1] Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Maracaibo, Ubaldo Ramón Santana Sequera FMI, am 31. Oktober desselben Jahres. Mitkonsekratoren waren der Bischof von Ciudad Guayana, Mariano José Parra Sandoval, und Ángel Francisco Caraballo Fermín, Weihbischof in Maracaibo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina del Vescovo di Acarigua-Araure (Venezuela). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 10. August 2015, abgerufen am 10. August 2015 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Joaquín José Morón Hidalgo Bischof von Acarigua-Araure
seit 2015