Judentum in Frankreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Das Judentum in Frankreich zählt 467.000 Mitglieder anhand der Zählung des The Jewish People Policy Institute (Stand: 2014).[1] Somit sind bei einer Gesamtbevölkerung von 64.570.000 Einwohnern (Stand: 2016) 0,73 % Juden.

Während Anfang des 20. Jahrhunderts 50.000 Juden in Frankreich lebten, ist es am Ende des 20. Jahrhunderts das Land mit der größten jüdischen Gemeinde Europas und der drittgrößten der Welt nach Israel und den Vereinigten Staaten von Amerika. Seit einigen Jahrzehnten repräsentieren sephardische Juden die Mehrheit.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1933 1950 1965 1980 1990 2002 2016
Anzahl 250.000 235.000 520.000 535.000 519.000 494.000 467.000
Gesamtbevölkerung 48.417.000 53.713.000 59.268.000 60.000.000 64.570.000
Anteil 0,6 % 1,074 % 0,996 % 0,876 % 0,823 % 0,729 %

Quellen: 1933: [2] 1950: [3] 1965: [4] 1980: [5] 1990: [6] 2002: [7] 2016: [8]

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts hat sich ein erheblicher Wandel in Frankreich vollzogen. Während Frankreich Anfang des 20. Jahrhunderts noch ein Land mit sehr geringem jüdischen Bevölkerungsanteil war (geschätzt etwa 50.000, was damals nicht einmal einem Zehntel der deutschen Juden entsprach), ist Frankreich heute das Land mit der größten jüdischen Gemeinde Europas und der drittgrößten (nach Israel und den Vereinigten Staaten) jüdischen Bevölkerungsgruppe weltweit. Seit einigen Jahrzehnten repräsentieren sephardische Juden die Mehrheit. Das Spektrum jüdischer Religiosität ist vielfältig und reicht von mehrheitlich säkularisierten Juden bis zu ultraorthodoxen Haredim.

Die jüdische Gemeinde Frankreichs konzentriert sich größtenteils in den urbanen Regionen wie Paris, Marseille oder Straßburg.

Großrabbiner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Liste der Großrabbiner von Frankreich enthält die Aufstellung: → Staaten in Europa unter Frankreich.

Eine Liste der Großrabbiner von Paris und Lyon enthält die Aufstellung: → Städte in Europa unter Lyon und Paris.

Synagogen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Paris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paris hat insgesamt um die 80 Synagogen

Im Elsass[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In anderen Orten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annual Assessment 2015–2016, The Jewish People Policy Institute, S. 16. Abgerufen am 25. September 2016.
  2. [1]: http://www.ushmm.org/, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  3. [2]: www.ushmm.org, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  4. [3] (PDF; 97 kB): www.ajcarchives.org, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  5. [4] (PDF; 72 kB): www.ajcarchives.org, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  6. http://www.jafi.org.il/education/100/concepts/demography/demtables.html#4 (Memento vom 13. Mai 2008 im Internet Archive): www.jafi.org.il, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  7. [5] (PDF; 420 kB): www.ajcarchives.org, englisch, abgerufen am 8. Februar 2013
  8. Annual Assessment 2015–2016, The Jewish People Policy Institute, S. 16. Abgerufen am 25. September 2016.