Jugend für Christus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jugend für Christus (JFC)
Logo
Rechtsform Eingetragener Verein
Gründung 1948
Gründer Billy Graham und Charles Templeton
Sitz Trautheim, Deutschland
Personen Wolfgang Lindner (Vorstandsvorsitzender)

Markus Liebold (Direktor)

Aktionsraum weltweit
Methode Seminare, Workshops, Straßenkontaktarbeit, Auslandseinsätze
Motto Ermutigen. Fördern. Glauben.
Website www.jfc.de

Jugend für Christus (JFC) ist das in Mühltal beheimatete deutsche Mitglied von Youth for Christ International (YFCI), einer internationalen evangelikalen Organisation für Jugendevangelisation und biblizistisches Christsein.

Youth for Christ International (YFC)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dachverband Youth for Christ International ist in über 100 Ländern mit ca. 4.000 hauptamtlichen und 30.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern tätig.[1]

In den frühen 1940ern während des Zweiten Weltkrieges hielten viele junge Männer, vor allem Diakone und Prediger, evangelistische Großveranstaltungen in Kanada, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten ab. Um diese Veranstaltungen zu bündeln, wurde 1944 Jugend für Christus gegründet. Gründer waren Pastor Billy Graham und der damalige evangelistische Prediger Charles Templeton. Graham wurde YFCs erster Vollzeitmitarbeiter. Erster Präsident von YFC war Torrey Maynard Johnson aus Chicago.

Aus und mit Hilfe der YFC entstanden auch weitere Organisationen wie World Vision Inc., Gospel Films und die Billy Graham Evangelistic Association.[2]

YFC folgt dem Motto „Verzahnt mit der Zeit, verankert im Fels“, um jungen Menschen zu helfen, sich gegenseitig zu dienen. Durch die Jahre hat YFC viele verschiedene Methoden eingesetzt, wie Jugendkundgebungen, Bibelclubs, Bibelquizwettbewerbe, Teenager-zu-Teenager-Mission und Uni- sowie Großstadtprojekte.

Von 1978 bis 2012 veranstaltete YFC das Flevo Festival, ein jährliches christliches Musik-Festival, das zuletzt jeweils 10.000 Besucher anzog.

Jugend für Christus Deutschland (JFC)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesamtarbeit in Deutschland besteht seit 1948 und wird in einer eigenen Zentrale koordiniert, die sich seit 1973 in Trautheim befindet.[3] Medienarbeit und Fundraising sind Bestandteile der Arbeit.[1]

Die Arbeit in Deutschland konzentriert sich auf Schulung (Missions- und Praxisseminar, Jugendleiterschulung), Schularbeit vor allem in Zusammenarbeit mit iThemba von Southafrica Youth for Christ, die Straßenarbeit mit dem „Lifeliner“-Truck (seit 2012, von 1974 bis 2008 mit „Tee-Mobil“-Bussen, von 2008 bis 2012 „The Buzz“ genannt),[4] Materialerstellung für die Teenager- und Jugendarbeit (Rock Solid und Brixx),[5] sowie den Jugend-für-Christus-Verlag.[6]

1958 gründete Musikproduzent und Chorleiter Johannes Haas gemeinsam mit dem Missionswerk Jugend für Christus und dem christlichen Musiklabel Frohe Botschaft im Lied den Jugend-für-Christus-Chor, der bis in die 1980er Jahre hinein die deutsche christliche Musikszene und maßgeblich unter der nachfolgenden Leitung von Klaus Heizmann die Jugendchorbewegung derselben prägte.

Langjährig wurde die Arbeit von JFC von Martin Homann geprägt, der ab 1960 als Evangelist für die Organisation arbeitete. Von 1972 bis 1983 leitete er das Werk und war anschließend bis 2003 Mitglied des Vorstands, von 1983 bis 1999 auch dessen Vorsitzender. Daneben legte Homann den Grundstein für eine JFC-Arbeit in Ungarn. Er starb am 23. März 2016.[7]

Britisches Youth For Christ (BYFC)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

YFC begann in Großbritannien 1946 im Anschluss an eine Jugendkundgebung mit Billy Graham in den Midlands. In den sechzig Jahren danach wuchs es zur heutigen Organisation. Die heutige BYFC hat das Ziel: "taking good news relevantly to every young person in Britain" (die gute Nachricht relevant zu jeder jungen Person in Großbritannien bringen). Dazu hält sie sich an die vier „D“.

  • Demonstrate (Demonstriere) Gottes Liebe
  • Declare (Darlegen) Lege relevant die gute Nachricht von Jesus Christus dar.
  • Decision (Entscheidung) Jungen Menschen die Möglichkeit eröffnen, Jesus Christus als ihren persönlichen Retter anzunehmen
  • Disciple (Jüngerschaft) Diene den lokalen Kirchgemeinden in Sammlung und Sendung

BYFC arbeitet jede Woche mit über 70.000 jungen Leuten unterschiedlicher sozialer Milieus und Kulturen. Dazu hat BYFC 150 Vollzeitmitarbeiter und eine Vielzahl an ehrenamtlichen Helfern.

Die Arbeit konzentriert sich auf 64 Jugendzentren mit Clubcharakter, Schulstunden, Sozialprojekte und Streetworking. yfcone ist eine Entsprechung zum freiwilligen sozialen Jahr / Jahr für Gott in Deutschland. Jugendliche werden in den sozialen Fähigkeiten ausgebildet und teilen ihren Glauben mit Gleichaltrigen. BYFC dient in der Jugendarbeit überkonfessionell verschiedenen Kirchen, zum Beispiel indem sie den Jugend-Alpha-Kurs anbieten. Zuletzt arbeitet BYFC unter der Marke „Reflex“ in der Gefährdetenhilfe mit jugendlichen Kriminellen, um ihnen bei einem Neustart zu helfen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im werkseigenen Musiklabel JfC veröffentlichte das Missionswerk in den 1960er und 1970er Jahren Singles und Alben mit Neuen Geistlichen Liedern und Christlicher Popmusik.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b JFC - Entstehung@1@2Vorlage:Toter Link/www.yfc.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., gesehen am 6. Mai 2008.
  2. Website der Billy Graham Evangelistic Association
  3. Mühltal: „Jugend für Christus“ feiert 70 Jahre Bestehen mit Tag der offenen Tür in Trautheimer Zentrale, Artikel vom 1. Juni 2018.
  4. Homepage von JFC-Lifeliner.
  5. Homepage von JFC-Youthload.
  6. JFC - Menüleiste - Bereiche, gesehen am 6. Mai 2008.
  7. JFC Deutschland: LIVE. 06/2016, S. 2.