Jugend trainiert für Olympia/Tennis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Jugend trainiert für Olympia Logo.svg

Das Bundesfinale des Schulwettbewerbes Jugend trainiert für Olympia in der Disziplin Tennis findet im Rahmen des Herbstfinales statt, in der Regel Mitte Oktober.

Austragungsmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wird je ein Turnier für Mädchen und Jungen in der Wettkampfklasse III (12 bis 14 Jahre) ausgetragen. Startberechtigt sind die Landessieger der 16 Bundesländer. In den Wettkampfklassen I, II sowie IV werden ebenfalls Landeswettbewerbe ausgetragen, die allerdings nicht in ein Bundesfinale münden.[1]

Das Turnier wird als Mannschaftswettbewerb mit vier Einzeln und zwei Doppeln ausgetragen, wobei jeder Sieg mit einem Punkt für die jeweilige Mannschaft gewertet wird. Bei einem Unentschieden (3:3) erfolgt die Entscheidung über den Sieger zuerst nach den mehr gewonnenen Sätzen, dann nach den mehr gewonnenen Spielen und abschließend nach dem Sieger des 2. Doppels.[2]

Eine Mannschaft besteht einschließlich eines Ersatzspielers/einer Ersatzspielerin aus maximal sechs Spielern/Spielerinnen, von denen jeweils fünf während eines Wettkampfes eingesetzt werden müssen. Die Aufstellung erfolgt nach der Rangliste des Deutschen Tennis Bundes, sofern die Schüler in Ranglisten aufgeführt sind.[3]

Patenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Patenschaft für den Bundeswettbewerb haben Anna-Lena Grönefeld und Rainer Schüttler übernommen.[4]

Medaillengewinner WK III (Jungen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Silber Bronze
2005[5] Humboldtschule Hannover Gymnasium auf der Karthause Koblenz Gutenbergschule Wiesbaden
2006[6] Humboldtschule Hannover Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Isar-Gymnasium München
2007[7] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Gymnasium auf der Karthause Koblenz Isar-Gymnasium München
2008[8] Poelchau-Oberschule Berlin Gymnasium auf der Karthause Koblenz Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken
2009[9] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Lise-Meitner-Gymnasium Grenzach-Wyhlen Heinrich-Böll-Oberschule Berlin
2010[10] Poelchau-Oberschule Berlin Ratsgymnasium Rotenberg (Wümme) Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting
2011[11] Poelchau-Oberschule Berlin Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen
2012[12] Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Heinrich-Böll-Oberschule Berlin
2013[13] Walter-Klingenbeck-Schule Taufkirchen Gymnasium auf der Karthause Koblenz Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken
2014[14] Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Friedrich-August-Genth-Schule Wächtersbach
2015[15] Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Ricarda-Huch-Schule Dreieich

Medaillengewinner WK III (Mädchen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Silber Bronze
2005[5] Humboldtschule Hannover Poelchau-Oberschule Berlin Gutenbergschule Wiesbaden
2006[6] Poelchau-Oberschule Berlin Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen
2007[7] Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen Poelchau-Oberschule Berlin
2008[8] Schul- und Leistungssportzentrum Berlin Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Robert-Mayer-Gymnasium Heilbronn
2009[9] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Heinrich-Böll-Oberschule Berlin Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern
2010[10] Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern Gabelsberger-Gymnasium Mainburg Heinrich-Böll-Oberschule Berlin
2011[11] Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe Gymnasium Nieder-Olm Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken
2012[12] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe Poelchau-Oberschule Berlin
2013[13] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Poelchau-Oberschule Berlin Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken
2014[14] Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen Poelchau-Oberschule Berlin Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe
2015[15] Merz-Schule Stuttgart Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tennis - Wettkämpfe. In: Jugend trainiert für Olympia. Deutsche Schulsportstiftung, abgerufen am 14. Februar 2016.
  2. Tennis - Allgemeine Bestimmungen. § 5. In: Jugend trainiert für Olympia. Deutsche Schulsportstiftung, abgerufen am 14. Februar 2016.
  3. Tennis - Allgemeine Bestimmungen. § 2. In: Jugend trainiert für Olympia. Deutsche Schulsportstiftung, abgerufen am 14. Februar 2016.
  4. Tennis - Paten. In: Jugend trainiert für Olympia. Deutsche Schulsportstiftung, abgerufen am 14. Februar 2016.
  5. a b Bundesfinale 2005 in Berlin - Tennis. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  6. a b Bundesfinale 2006 in Berlin - Tennis. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  7. a b Tennis - Ergebnisse 2007. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  8. a b Tennis - Ergebnisse 2008. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  9. a b Tennis - Ergebnisse 2009. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  10. a b Tennis - Ergebnisse 2010. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  11. a b Tennis - Bundesfinale Tennis 2011. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  12. a b Tennis - Bundesfinale Tennis 2012. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  13. a b Tennis - Bundesfinale Tennis 2013. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  14. a b Tennis - Bundesfinale Tennis 2014. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016 (PDF).
  15. a b Tennis - Bundesfinale Tennis 2014. In: Jugend trainiert für Olympia. Sport-Pol-Online.de, abgerufen am 14. Februar 2016.