Julia Gámez Martin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julia Gámez Martin (* 29. Juni 1986 in Berlin[1]) ist eine deutsche Musicaldarstellerin, Sängerin und Songwriterin. Sie war 2009 Siegerin beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julia Gámez Martin sammelte erste Bühnenerfahrungen bereits mit sieben Jahren als Mitglied des Berliner Konzertchores und sang erste Soli in der Berliner Philharmonie.

Während ihrer Schullaufbahn übernahm sie am Beethoven Gymnasium Hauptrollen in Musicals und trat im Chor sowie als Solistin auf.

Nach erfolgreichem Abitur studierte sie von 2006 bis 2010 Musical an der Universität der Künste (UdK) in Berlin.[2]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gesangsunterricht: 2002/2003 bei Natali Buck (klassisch), seit Oktober 2005 bei Dorothee Dalg, seit Oktober 2006 bei Elena Brandes (UdK)[2]
  • Schauspiel: Peter Kock, Peter Lund, Ulrich Wiggers und Ulrich Engelmann
  • Tanz: Götz Hellriegel, Neva Howard, Pam Nagel, Andrea Heil, Rhys Martin und Daniela Jordan

Musicalrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige musikalische Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Als Sängerin
The Black Diamonds (bis 2009 als The Black Pearls)
seit 2000:
Funk- und Soul-Band
Alexander Vogt – Schlagzeug
Johanna Bärmann – Gesang
Lars Seniuk – Trompete
Sabine Wenzl – Saxophon
Sebastian ‘Ray’ Strahl – Keyboards
Steve Pfaff – Bass
Stanley Schragl – Gitarre
Sounds Like Broadway
seit 2002
Musical Songs
Tobias Homberg – Gesang
Sarah Rüdiger – Gesang
Alex Wunderlich – Piano
Candlelight Trio
2004–2007
Filmmusik, Musical, Pop, Chansons
Sarah Rüdiger – Gesang
Nikolas Heiber – Gesang
Alex Wunderlich – Piano
Nowadays
2007–2010 (Ende unbestätigt)
Kleinkunst, Filmmusik, Rock/Pop, Welt- & Folkmusik, Musical, Pop, Chansons
Alex Wunderlich – Piano
Climate Earth Orchestra
seit 2010
sinfonischer Funkrock in einer Mischung aus Rock, Pop, Klassik, und Jazz
4 Rocksänger, 12 Jazzer und 7 Streicher
Suchtpotenzial
seit 2013
Liedermacher, musikalische Kleinkunst
Ariane Müller – Flügel, Gitarre

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diabelli Management - Singers - female, abgerufen am 12. Mai 2012
  2. a b Absolventenliste der UdK Berlin
  3. Besser ist Besser auf www.udk-berlin.de, abgerufen am 10. April 2012
  4. Leben ohne Chris auf www.neukoellneroper.de, abgerufen am 10. April 2012
  5. Klangwandler auf www.neukoellneroper.de, abgerufen am 10. April 2012
  6. Richard O'Brien's THE ROCKY HORROR SHOW, Theater Ulm (Musiktheater), abgerufen am 10. April 2012
  7. www.laurasstern-dieshow.de, abgerufen am 10. April 2012
  8. Lauras Stern, TV Spot 2012 auf youtube.com, abgerufen am 10. April 2012
  9. Lauras Stern, Impressionen auf youtube.com, abgerufen am 10. April 2012
  10. musicalzentrale.de "Aida" in Ettlingen mit Gámez Martin, Tydén und Neblung (30. Januar 2012), abgerufen am 11. Mai 2015
  11. Preisträger des 38. Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2009, Musical Chanson, abgerufen am 10. April 2012