Julia Häusermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Julia Häusermann (* 1992 im Kanton Zürich) ist eine Schweizer Schauspielerin im Ensemble des Theater HORA[1] und Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julia Häusermann ist das dritte Kind von Esther und Ruedi Häusermann, sie wurde mit dem Down-Syndrom geboren.

Sie schloss 2012 ihre Ausbildung zur Schauspielpraktikerin bei Theater HORA / Stiftung Züriwerk ab. Über die zweijährige Ausbildungszeit drehte Andrea Pfalzgraf für das Schweizer Fernsehen SF1 den Dokumentarfilm Goethe, Faust und Julia.[2]

Beim Berliner Theatertreffen 2013 erhielt Julia Häusermann den Alfred-Kerr-Darstellerpreis für ihre Rolle in Disabled Theater, einem Stück von Theater HORA unter der Regie von Jérôme Bel.

Theaterarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: I can’t dance
  • 2011: Ente, Tod & Tulpe
  • 2011: Das Schiff der Träume
  • 2011: The Democratic Set
  • 2011: Box
  • 2012: Disabled Theater
  • 2012: Paganini&Ich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hora.ch/2013/index.php?s=1&l1=491
  2. http://www.srf.ch/player/tv/dok/video/goethe-faust-und-julia?id=4994b729-acd2-47e7-9ed2-5dd358ac63c0