Julia Heinze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julia Heinze (* 1978 in München) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julia Heinze erhielt ihre Ausbildung zwischen 2000 und 2003 an der Neuen Münchner Schauspielschule von Ali Wunsch-König. Als Theaterschauspielerin wirkte sie 2005 am Pathos Transport Theater München und von 2007 bis 2009 am Lustspielhaus München. Nach ihrem Debüt 2004 als Filmschauspielerin in einer Episodenfolge von Forsthaus Falkenau machte sie in der tragenden Rolle der jungen Apollonia in dem 2005 im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlten Zweiteiler Apollonia auf sich aufmerksam. Sie war bislang fast ausschließlich für Fernsehproduktionen tätig.

Julia Heinze spricht außer ihrer Muttersprache Deutsch und ihrem Heimatdialekt Bairisch fließend Englisch und gut Französisch. Neben einer Gesangsausbildung in der Stimmlage Alt verfügt sie über eine Tanzausbildung in Ballett, Stepptanz, Jazztanz und Standardtänzen. Ihren Lebensmittelpunkt hat sie in ihrer Heimatstadt München.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Undine Award Nominierung in der Kategorie Beste jugendliche Nebendarstellerin für ihre Rolle im Kinofilm Shoppen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]