Julia Sawalha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julia Sawalha (* 9. September 1968 in London, England) ist eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julia Sawalha wurde 1968 als eine von drei Töchtern des jordanischen Schauspielers Nadim Sawalha und der Britin Roberta Lane in London geboren. Durch den Beruf ihres Vaters begann sie bereits in jungen Jahren, sich für die Schauspielerei zu interessieren. Ab 1981 stand sie für das britische Fernsehen regelmäßig vor der Kamera. Mit der Fernsehserie Press Gang konnte sie in Großbritannien einen ersten größeren Erfolg verbuchen. Ihren Durchbruch schaffte sie jedoch als Saffy Monsoon in der britischen Sitcom Absolutely Fabulous, in der sie von 1992 bis 2012 in 40 Folgen auftrat.

In Ein Winternachtstraum (1995) spielte sie ihre erste größere Kinorolle an der Seite von Kenneth Branagh. International bekannt ist sie jedoch eher für ihre Darstellung der frühreifen Lydia Bennet im BBC-Fernsehmehrteiler Stolz und Vorurteil (1995), wo sie neben Jennifer Ehle und Colin Firth zu sehen war. Im Jahr 2000 lieh sie ihre Stimme der Ginger in dem Zeichentrickfilm Chicken Run – Hennen rennen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Educating Marmalade (TV-Serie, vier Folgen)
  • 1988: Inspektor Morse, Mordkommission Oxford (Inspector Morse) (TV-Serie, eine Folge)
  • 1989–1993: Press Gang (TV-Serie, 43 Folgen)
  • 1991: Buddy’s Song
  • 1991: Casualty (TV-Serie, eine Folge)
  • 1991–1994: Second Thoughts (TV-Serie, 47 Folgen)
  • 1992–2012: Absolutely Fabulous (TV-Serie, 39 Folgen)
  • 1994: Martin Chuzzlewit (TV-Miniserie)
  • 1995–1998: Faith in the Future (TV-Serie, 22 Folgen)
  • 1995: Ein Winternachtstraum (In the Bleak Midwinter)
  • 1995: Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice) (TV-Miniserie)
  • 1996: Geschichten aus der Gruft (Tales from the Crypt) (TV-Serie, eine Folge)
  • 1996: Sturm in den Weiden (The Wind in the Willows)
  • 1997: Ain’t Misbehavin’ (TV-Miniserie)
  • 1999: Doctor Who: The Curse of Fatal Death (Kurzfilm)
  • 2001–2004: Jonathan Creek (TV-Serie, sieben Folgen)
  • 2001: Venus and Mars
  • 2002: Bis zum letzten Vorhang (The Final Curtain)
  • 2003: Hornblower – Loyalty (TV-Reihe)
  • 2003: Hornblower – Duty (TV-Reihe)
  • 2007: Cranford (TV-Serie, fünf Folgen)
  • 2008–2011: Lark Rise to Candleford (TV-Serie, 40 Folgen)
  • 2013: Agatha Christie’s Marple (TV-Serie, eine Folge)
  • 2016: Absolutely Fabulous: Der Film (Absolutely Fabulous: The Movie)
  • 2016: Inspector Barnaby (Midsomer Murders) (TV-Serie, eine Folge)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]