Julia Stoepel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Julia Stoepel (* 24. Dezember 1979 in Mönchengladbach) ist eine deutsche Synchronsprecherin, Schauspielerin und Hörspielsprecherin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stoepel absolvierte ihre Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg. Sie synchronisierte zahlreiche Charaktere und Schauspielerinnen, so Jennifer Decker in Oskar Roehlers Kinofilm Lulu und Jimi. Für das Hörspiel Der Zauberer von Oz, in dem sie die Dorothy spielte, bekam sie den Kinderhörspielpreis HÖRkulino verliehen.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Zauberer von Oz - Titania Medien, Rolle: Dorothy
  • Benjamin Blümchen als Busfahrer - Folge 119, Rolle: Mia Meisenbusch
  • Bibi Blocksberg Der Hexenschatz - Folge 103, Rolle: Sina
  • Bibi Blocksberg Bibi und die kleine Elfe, Rolle; Die kleine Elfe
  • Prof. Sigmund Freud - Das Zweite Gesicht - Folge 1, Rolle: Marianne Presslauer
  • Gruselkabinett - Gesellschafterin gesucht - Folge 65, Rolle: Bella Roleston, Titania Medien
  • Gruselkabinett - Markheim - Folge 72, Rolle: Lucy, Titania Medien
  • Sherlock Holmes - Spuk im Pfarrhaus - Folge 2, Rolle: Kitty Bull, Titania Medien

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Herzschlag (Fernsehserie)
  • 2007: Zwei Wochen Chef (Fernsehfilm), Regie: Anette Ernst
  • 2007: Die Stein (Fernsehserie), Regie: Karola Hattop

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]