Julia Willie Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Julia Willie Hamburg (2018)

Julia Willie Hamburg (* 26. Juni 1986 in Hannover)[1][2] ist eine deutsche Politikerin der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Seit dem 19. Februar 2013 gehört sie dem Niedersächsischen Landtag an, seit dem 17. März 2020 als Vorsitzende ihrer Fraktion.[3] Von 2013 bis 2014 war sie zudem Vorsitzende des Landesverbands Niedersachsen von Bündnis 90/Die Grünen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Julia Hamburg 2004 ihr Abitur in Hannover an der Goetheschule abgelegt hatte, nahm sie ein Studium der Politikwissenschaft, deutschen Philologie und Philosophie an der Georg-August-Universität Göttingen auf.

Sie hat zwei Kinder. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes erkrankte Julia Hamburg an peripartaler Kardiomyopathie, einer lebensbedrohlichen Herzmuskelerkrankung.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2007 ist sie Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Von 2008 bis 2010 war sie Sprecherin der Grünen Jugend Niedersachsen. 2011 zur stellvertretenden Landesvorsitzenden der Grünen gewählt, am 17. Februar 2013 zur Landesvorsitzenden.[4] Hamburg war in diesem Amt die Nachfolgerin von Anja Piel, die kurz darauf zur Vorsitzenden der Landtagsfraktion gewählt wurde. Jan Haude wurde als Landesvorsitzender wiedergewählt; zusammen bildeten Hamburg und Haude die quotierte Doppelspitze des Landesverbandes.

Bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2013 wurde Julia Hamburg über Platz 9[5] auf der Landesliste gewählt[6] und zog somit in den Landtag ein.

Sie zog sich im September 2013 aufgrund ihrer Herzerkrankung vorerst von der politischen Arbeit zurück und legte, als die Heilung nicht wie erwartet verlief, im Februar 2014 das Amt der Landesvorsitzenden nieder; ihr Landtagsmandat behielt sie. Im Landtag, wo die rot-grüne Koalition nur eine Stimme mehr hat als die schwarz-gelbe Opposition hatte, nahm jeweils auch ein Mitglied der FDP-Fraktion nicht an den Abstimmungen teil (Pairing-Vereinbarung). Seit Juli 2014 übt sie ihr Landtagsmandat wieder aus.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Julia Willie Hamburg – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 53
  2. http://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de/fraktion/abgeordnete/julia-willie-hamburg.html
  3. Julia Willie Hamburg neue Vorsitzende der Grünen im Landtag – Übrige Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. In: Pressemeldung Nr. 15. Bündnis 90/Die Grünen im Landtag Niedersachsen, 17. März 2020, abgerufen am 4. Juli 2020.
  4. http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/landtagswahl_niedersachsen_2013/gruene359.html (Memento vom 19. Februar 2013 im Internet Archive)
  5. http://alt.gj-nds.de/show/5212673.html@1@2Vorlage:Toter Link/alt.gj-nds.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. http://alt.gj-nds.de/show/5212673.html@1@2Vorlage:Toter Link/alt.gj-nds.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Niedersachsen: Grüne: Freude über die Rückkehr von Julia Willie Hamburg, Pressemitteilung vom 8. Juli 2014.