Julian Derstroff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julian Derstroff
Spielerinformationen
Voller Name Julian-Maurice Derstroff
Geburtstag 5. Januar 1992
Geburtsort ZweibrückenDeutschland
Größe 182 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1997–2002
2002–2011
SV Ixheim
1. FC Kaiserslautern
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2011–2013
2011–2013
2013–2015
2015–2016
2016–
2016–
1. FC Kaiserslautern II
1. FC Kaiserslautern
Borussia Dortmund II
1. FSV Mainz 05 II
SV Sandhausen
SV Sandhausen II
8 0(2)
19 0(1)
45 0(8)
35 (12)
2 0(1)
4 0(1)
Nationalmannschaft
2012–2013 Deutschland U-20 5 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Dezember 2016

Julian-Maurice Derstroff (* 5. Januar 1992 in Zweibrücken) ist ein deutscher Fußballspieler, der meist im Sturm eingesetzt wird.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derstroff begann mit dem Fußballspielen beim SV Ixheim. Seit 2002 spielte er beim 1. FC Kaiserslautern. 2011 wurde er Deutscher U-19-Vizemeister mit der A-Jugend des Vereins. Ab der Saison 2011/12 gehörte er dem Bundesligakader des 1. FC Kaiserslautern an. Nachdem er in der Hinrunde aufgrund einer Fußoperation ausgefallen war, hatte er unter Trainer Marco Kurz seinen ersten Einsatz in der Profimannschaft am 21. Spieltag der Saison 2011/12 im Spiel gegen den FC Bayern München, als er in der 64. Minute für Konstantinos Fortounis eingewechselt wurde.

Zur Saison 2013/14 wechselte Derstroff zur U-23 von Borussia Dortmund. Er debütierte im Spiel gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart.[1] Am dritten Spieltag erzielte er im Spiel gegen die SpVgg Unterhaching seine ersten beiden Treffer im Trikot des BVB.[2]

In der Sommerpause 2015 wechselte Derstroff zur zweiten Mannschaft des 1. FSV Mainz 05.[3] In 35 Spielen in der 3. Liga erzielte er zwölf Treffer und war damit bester Torschütze seiner Mannschaft.[4]

Zur Saison 2016/17 wechselte er gemeinsam mit Lucas Höler zum Zweitligisten SV Sandhausen.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. September 2012 wurde Destroff für das Länderspiel in Großaspach gegen Polen von Frank Wormuth für die U-20-Nationalmannschaft nominiert. Beim 2:2 im Freundschaftsspiel debütierte er von Beginn an und bereitete in der zweiten Minute das 1:0 durch Shawn Parker vor. In der 60. Minute wurde er für Niclas Füllkrug ausgewechselt.[6] Seinen zweiten Einsatz für die U-20 hatte er am 10. Oktober 2012, als er beim deutschen 4:1-Sieg in Aachen gegen Italien zur Halbzeit für Christopher Buchtmann eingewechselt wurde.[7] Sein erstes Tor erzielte er in seinem fünften Einsatz, einem 3:2-Auswärtssieg gegen die Schweiz.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ducksch schießt den BVB zum ersten Dreier: Borussia Dortmund II - VfB Stuttgart II 1:0 (0:0). In: kicker online. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  2. Derstroff stellt die Weichen früh auf Sieg: Borussia Dortmund II - SpVgg Unterhaching 4:2 (3:1). In: kicker online. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  3. Julian Derstroff verpflichtet. In: www.mainz05.de. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  4. Saisonstatistik 2015/16 auf weltfußball.de, abgerufen am 17. Mai 2016
  5. SVS: SVS verpflichtet Derstroff. In: www.svs1916.de. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  6. Unentschieden zum Auftakt: U 20 mit 2:2 gegen Polen. In: DFB - Deutscher Fußball-Bund e.V. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  7. Deutschland - Italien 4:1 (1:0). (Nicht mehr online verfügbar.) In: DFB - Deutscher Fußball Bund e.V. Ehemals im Original, abgerufen am 9. September 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.dfb.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  8. Schweiz - Deutschland 2:3 (1:1). (Nicht mehr online verfügbar.) In: DFB - Deutscher Fußball Bund e.V. Ehemals im Original, abgerufen am 9. September 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.dfb.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)