Julie Johnston (Fußballspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julie Johnston

Johnston im Trikot der Red Stars (2014)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Julie Beth Johnston
Geburtstag 6. April 1992
Geburtsort Phoenix, ArizonaUSA
Größe 170 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend

2010–2013
Sereno Soccer Club
Santa Clara Broncos
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2014– Chicago Red Stars 32 (2)
Nationalmannschaft2


2011–2012
2013
2013–
USA U-15
USA U-18
USA U-20
USA U-23
USA


18 (4)
3 (2)
35 (7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015

2 Stand: 10. April 2016

Julie Beth Johnston (* 6. April 1992 in Phoenix, Arizona) ist eine US-amerikanische Fußballnationalspielerin, die seit der Saison 2014 für die Chicago Red Stars spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnston spielte während ihres Studiums an der Santa Clara University für das dortige Hochschulteam, die Santa Clara Broncos. Beim College-Draft zur NWSL-Saison 2014 wurde sie in der ersten Runde an dritter Stelle von den Chicago Red Stars gedraftet[1] und debütierte dort am 19. April 2014 im Heimspiel gegen die Western New York Flash. In diesem Spiel erzielte Johnston mit dem Siegtreffer zum 1:0 auch ihr erstes Tor im Profibereich.

Johnston nach dem Gewinn der U-20-WM 2012.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnston spielte für die U-15, U-18, U-20- und U-23-Mannschaften der USA und nahm unter anderem an der U-20-Weltmeisterschaft 2012 teil, bei der sie mit ihrer Mannschaft den Titel gewinnen konnte und persönlich als drittbeste Spielerin des Turniers hinter Dzsenifer Marozsán und der Japanerin Hanae Shibata mit dem Bronzenen Ball ausgezeichnet wurde.

Am 9. Februar 2013 kam sie bei einem Freundschaftsspiel gegen Schottland erstmals für die A-Auswahl der USA zum Einsatz.

2015 nahm sie mit den USA am Algarve-Cup teil und erzielte beim 2:0-Sieg im Finale gegen Frankreich ihr erstes Länderspieltor.[2]

Johnston wurde auch für den US-Kader der WM-2015 berufen. Sie kam in allen sieben Spielen zum Einsatz und verpasste keine Minute. Nach dem Gruppenspiel gegen Nigeria wurde sie als „Spielerin des Spiels“ ausgezeichnet. Im Halbfinale verursachte sie durch ein Foul an Alexandra Popp im Strafraum einen Elfmeter, den Célia Šašić aber nicht verwandeln konnte. Johnston hatte Glück, dass die Schiedsrichterin das Foul nicht als Notbremse wertete und Johnston daher nur die Gelbe Karte erhielt. Im Finale gegen Japan wurde sie vor dem ersten Gegentor ausgespielt und dann unterlief ihr ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 4:2.[3] Doch am Ende konnte sie mit ihrer Mannschaft einen 5:2-Sieg und den Gewinn des WM-Titels bejubeln. Schon vor dem Finale wurde sie für den Preis der besten Spielerin nominiert, den dann ihre Mitspielerin Carli Lloyd erhielt.[4]

Sie gehörte ebenfalls zum Kader für das Qualifikationsturnier für die Olympischen Sommerspiele 2016, das die USA gewannen, und kam in vier Spielen zum Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnston befindet sich derzeit in einer Beziehung mit dem Philadelphia Eagles Tight End Zach Ertz.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIRIT SELECT CRYSTAL DUNN WITH FIRST OVERALL PICK, nwslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 17. Januar 2014.
  2. ussoccer.com: „WNT Defeats France 2-0 to Win 10th Algarve Cup“
  3. FINAL HIGHLIGHTS: USA v. Japan - FIFA Women's World Cup 2015
  4. fifa.com: „FIFA nennt Kandidaten für Auszeichnungen der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™“
  5. fr-online.de: „Anja Mittag und Celia Sasic in Fußball-Weltauswahl 2015“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julie Johnston – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien