Julija Bejhelsymer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julija Bejhelsymer Tennisspieler
Julija Bejhelsymer
Julija Bejhelsymer 2014 in Wimbledon
Nation: UkraineUkraine Ukraine
Geburtstag: 20. Oktober 1983
Größe: 174 cm
Gewicht: 62 kg
1. Profisaison: 2001
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Olha Mavrodiy
Preisgeld: 883.399 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 474:364
Karrieretitel: 0 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 83 (25. September 2006)
Aktuelle Platzierung: 555
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 335:238
Karrieretitel: 3 WTA, 35 ITF
Höchste Platzierung: 56 (3. April 2006)
Aktuelle Platzierung: 1248
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 18. Juli 2016
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Julija Markiwna Bejhelsymer (ukrainisch Юлія Марківна Бейгельзимер; russisch Юлия Марковна Бейгельзимер; * 20. Oktober 1983 in Donezk, Ukrainische SSR) ist eine ukrainische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bejhelsymer begann im Alter von sieben Jahren mit dem Tennissport. Sie bevorzugt Sand- oder Hartplätze.

Bei den French Open im Jahr 2002 stand sie erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers, sie verlor allerdings gleich ihre Erstrundenpartie im Doppel. Ihren ersten WTA-Titel sicherte sie sich im Oktober 2003 an der Seite von Tazzjana Putschak beim Turnier in Taschkent; im Endspiel besiegten sie dort Li Ting und Sun Tiantian mit 6:3 und 7:6. Im Juli 2005 gewann Bejhelsymer in Modena zusammen mit Mervana Jugić-Salkić WTA-Titel Nummer zwei. Neun Jahre später gelang ihr in Katowitz mit ihrer Landsfrau Olha Sawtschuk als Doppelpartnerin der dritte Titelgewinn.

Hauptsächlich bestreitet sie jedoch Turniere auf dem ITF Women’s Circuit, auf denen sie bereits 12 Einzel- und 35 Doppeltitel verbuchen konnte.

Für die ukrainische Fed-Cup-Mannschaft hat seit sie dem Jahr 2000 insgesamt 31 Partien bestritten; ihre Bilanz weist 18 Siege und 13 Niederlagen aus (Einzel 9:8; Doppel 9:5).

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 11. Oktober 2003 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA Tier IV Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Tazzjana Putschak China VolksrepublikVolksrepublik China Li Ting
China VolksrepublikVolksrepublik China Sun Tiantian
6:3, 7:60
2. 16. Juli 2005 ItalienItalien Modena WTA Tier IV Sand Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mervana Jugić-Salkić TschechienTschechien Gabriela Navrátilová
TschechienTschechien Michaela Paštiková
6:2, 6:0
3. 12. April 2014 PolenPolen Katowitz WTA International Hartplatz (Halle) UkraineUkraine Olha Sawtschuk TschechienTschechien Klára Koukalová
RumänienRumänien Monica Niculescu
6:4, 5:7, [10:7]

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008–2012 2013 2014 2015 Bilanz Karriere
Australian Open 1 0:1 1
French Open 1 1 1 1 1 0:5 1
Wimbledon 1 0:1 1
US Open 1 1 0:2 1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008–2012 2013 2014 2015 Bilanz Karriere
Australian Open 2 2 1 1 1 2:5 2
French Open 1 1 1 1 0:4 1
Wimbledon 1 2 2 1 2 3:5 2
US Open 2 1 1 1 1 1:5 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julija Bejhelsymer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien