Julija Sergejewna Petschonkina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julija Petschonkina Leichtathletik

Yuliya Pechonkina Osaka07.jpg
Petschonkina bei der WM 2007

Nation RusslandRussland Russland
Geburtstag 21. April 1978
Geburtsort Krasnojarsk
Größe 176 cm
Gewicht 66 kg
Karriere
Disziplin Sprint, Hürdenlauf
Bestleistung 52,34 s (400 m)
53,22 s (400 m Hürden)
Status zurückgetreten
Karriereende 2009
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 2 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
Hallen-WM 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
 Weltmeisterschaften
0Silber0 Edmonton 2001 400 m Hürden
0Bronze0 Edmonton 2001 4×400 m
0Silber0 Paris 2003 4×400 m
0Bronze0 Paris 2003 400 m Hürden
0Gold0 Helsinki 2005 400 m Hürden
0Gold0 Helsinki 2005 4×400 m
0Silber0 Ōsaka 2007 400 m Hürden
 Hallenweltmeisterschaften
0Gold0 Lissabon 2001 4×400 m
0Gold0 Birmingham 2003 4×400 m
 

Julija Sergejewna Petschonkina (russisch Юлия Сергеевна Печёнкина; engl. Transkription Yuliya Pechonkina, geb. Nossowa, НосоваNosova; * 21. April 1978 in Krasnojarsk) ist eine ehemalige russische Hürdenläuferin, die bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki Gold über 400 Meter Hürden gewann. Darüber hinaus verbesserte sie am 8. August 2003 den Weltrekord in dieser Disziplin auf 52,34 Sekunden, welcher bis heute (mit Stand vom 19. August 2016) die Höchstleistung darstellt.

In der Saison 2006 blockierte sie eine Fußverletzung, die sie mit Wodka-Kompressen zu heilen versuchte.[1]

Petschonkina musste aufgrund einer Nebenhöhlenenzündung ihre Teilnahme an der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin absagen[2] und beendete im selben Jahr ihre sportliche Laufbahn.

Bei Nachtests, die 2016 zu den Meisterschaften von 2005 durchgeführt wurden, geriet auch Petschonkina in den Verdacht, Dopingmittel genommen zu haben.[3]

Sie ist 1,76 m groß und wog zuletzt 66 kg.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leistungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 400 Meter Hürden
(in Sekunden)
1996 57,04
1997 57,53
1998 56,13
1999 53,98
2000 54,31
2001 53,84
2002 53,10
2003 52,34
2004 53,31
2005 52,90

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alkohol-Problem bremst Weltrekordlerin Petschonkina aus, RP online, 5. September 2006; abgerufen am 13. August 2016
  2. Hürden-Star Petschonkina muss WM absagen, www.spox.com, 8. August 2009; abgerufen am 13. August 2016
  3. Российские призеры ЧМ-2005 подозреваются в употреблении допинга, Sportbox.ru, 4. April 2016; abgerufen am 13. August 2016