Jullié

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jullié
Jullié (Frankreich)
Jullié
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Belleville
Gemeindeverband Saône-Beaujolais
Koordinaten 46° 15′ N, 4° 41′ OKoordinaten: 46° 15′ N, 4° 41′ O
Höhe 255–704 m
Fläche 9,88 km2
Einwohner 439 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 69840
INSEE-Code
Website http://www.jullie-beaujolais.fr/

Jullié ist eine französische Gemeinde mit 439 Einwohnern (1. Januar 2016) im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Jullié gehört zum Arrondissement Villefranche-sur-Saône und zum Kanton Belleville (bis 2015: Kanton Beaujeu).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jullié befindet sich etwa 28 Kilometer nordnordwestlich von Villefranche-sur-Saône und etwa 13 Kilometer westsüdwestlich von Mâcon. Umgeben wird Jullié von den Nachbargemeinden Cenves im Norden, Juliénas im Osten und Nordosten, Émeringes im Süden, Vauxrenard im Westen und Südwesten sowie Saint-Jacques-des-Arrêts im Westen und Nordwesten.

Die Gemeinde gehört zum Weinbaugebiet Bourgogne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 532 468 408 379 361 384 403 426
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss La Roche
  • Kirche von Jullié
  • Kapelle Vâtre aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 17. Jahrhundert und dem Jahre 1942
  • Schloss La Roche
  • Mühle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jullié – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien