Jun’ya Ishigami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jun’ya Ishigami, auch Junya Ishigami (jap. 石上 純也, Ishigami Jun’ya; * 4. Oktober 1974 in der Präfektur Kanagawa, Japan) ist ein japanischer Architekt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ishigami schloss im Jahre 2000 sein Studium der Architektur an der Tōkyō Geijutsu Daigaku in Tōkyō mit dem Grad Master of Arts (MA) ab. Danach arbeitete er mit der Architektin Kazuyo Sejima bis 2004 im Büro SANAA, bevor er sein eigenes Büro junya.ishigami+associates in Tokio gründete.

Arbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Planungsmodell auf der Art Basel.
  • 2007: Ballon als Beitrag für Space for your Future im Museum of Contemporary Art (Tokio) in Tōkyō.
  • 2008: Japanischer Pavillon auf der Biennale di Venezia.
  • 2008: Ladeneinrichtung für den Modehersteller Yohji Yamamoto in New York City. Der Laden wurde 2009 wieder geschlossen.
  • 2008: Studiogebäude für das Kanagawa Institute of Technology in Atsugi in der Präfektur Kanagawa in Japan.
  • 2010: Garden Plate, Landschaft in einer Untertasse.
  • 2019: "Cloud Arch", Sydney.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Junya Ishigami: Architecture as Air, Barbican Art Gallery, Barbican Centre, London, England.
  • 2013: Junya Ishigami: How Small? How Vast? How Architecture Grows., deSingel, Antwerpen, Belgien.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]