Junges Polen (Geheimbund)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Junges Polen (polnisch Młoda Polska) war ein politischer Geheimbund, der am 12. Mai 1834 in Bern von Szymon Konarski (* 5. März 1808 in Dobkiszki bei Sejny; † 27. Februar 1839 in Vilnius) gegründet wurde. Zweck war die Schaffung der unabhängigen demokratischen Republik Polen. Der polnische Geheimbund sollte helfen das republikanische System Junges Europa zu schaffen. Zu diesem Zeitpunkt war Polen durch das russische Reich besetzt.

Zu den Mitgliedern des Geheimbundes zählten der polnische Revolutionär und Historiker Joachim Lelewel, Walenty Zwierkowski (* 20. Februar 1788 in Mokrzeszy bei Tschenstochau; † 15. Dezember 1859 in Paris), Wincenty Nieszokoć (* 1792; † 1865) und Karol Bogumił Stolzman (* 1793; † 1854). Die Tätigkeit endete, als Szymon Konarski nach einer langfristigen Inhaftierung und Folter, verstarb.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stanisław Grodziski: W Królestwie Galicji i Lodomerii, Krakau 1976