Junior Eurovision Song Contest 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
12. Junior Eurovision Song Contest
Motto #Together (dt.: #Zusammen)
Datum 15. November 2014
Austragungsland MaltaMalta Malta
Austragungsort Malta Shipbuilding, Marsa
Austragender Fernsehsender PBS
Moderation Moira Delia
Eröffnungsact Flug über Malta, Tanz zum Song Together
Pausenfüller Gaia Cauchi & Urban Dance Crew
Teilnehmende Länder 16
Gewinner ItalienItalien Italien
Erstmalige Teilnahme ItalienItalien Italien
MontenegroMontenegro Montenegro
SlowenienSlowenien Slowenien
Zurückkehrende Teilnehmer BulgarienBulgarien Bulgarien
KroatienKroatien Kroatien
SerbienSerbien Serbien
Zypern RepublikZypern Zypern
Zurückgezogene Teilnehmer AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
MazedonienMazedonien Mazedonien
MoldawienMoldawien Moldawien
Abstimmungsregel Jedes Land verteilt an die zehn besten Titel der Abstimmung 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und 1 Punkte. Die Abstimmung findet zu jeweils 50 Prozent per Jury- und Televoting statt.
UkraineUkraine JESC 2013BulgarienBulgarien JESC 2015

Der 12. Junior Eurovision Song Contest fand am 15. November 2014 in Marsa auf der Insel Malta statt. Es war das dritte Mal insgesamt und das zweite Mal in Folge, dass der Sieger des Vorjahres den Wettbewerb austrug, da Gaia Cauchi 2013 für Malta mit The Start gewonnen hatte. Der Austragungssender war PBS.

Italien gewann zum ersten Mal mit Vincenzo Cantiello und dem Lied Tu primo grande amore den Wettbewerb.

Austragungsort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 2013 bestätigte der austragende Fernsehsender Public Broadcasting Services (PBS) und die Europäische Rundfunkunion (EBU), dass Malta den Junior Eurovision Song Contest 2014 austragen werde. Man werde das Event nicht in einer konkreten Stadt austragen, sondern auf der Insel Malta. Malta trug somit zum ersten Mal eines der Eurovision Events aus.

In der ehemaligen Schiffswerft standen ca. 800 Stehplätze und bis zu 4500 Sitzplätze zur Verfügung.[1]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Junior Eurovision Song Contest 2014 (Malta)
Marsa
Marsa
Austragungsort des Junior Eurovision Song Contest 2014
  • Länder, die 2014 teilnahmen
  • Länder, die in der Vergangenheit teilgenommen haben, jedoch nicht 2014
Das Design des Logos, ähnlich einem Tangram, kann zu menschlich wirkenden Figuren umfunktioniert werden. Es enthält zudem Elemente des maltesischen Wappens, genannt Malteserkreuz.

Laut einer Regeländerung durften ab diesem Jahr die Beiträge nicht vor dem 1. Mai des jeweiligen Jahres veröffentlicht werden. Zudem wurde vereinbart, dass nicht, wie 2013, die Plätze 1-3, sondern nur der Sieger seine Trophäe auf der Bühne erhalten wird. Platz zwei und drei werden dann auf der Pressekonferenz nach der Show geehrt. Geplant war ebenfalls ein Onlinevoting, welches jedoch keinen Einfluss auf das Ergebnis des JESC haben sollte. Aufgrund der hohen Benutzung der Voting-Seite war diese überlastet und das Onlinevoting konnte doch nicht stattfinden.

Es gab zum ersten Mal in der Geschichte des JESC keine Austragungsstadt im eigentlichen Sinne, sondern eine Austragungsinsel, also ganz Malta.

Kinder von 16 verschiedenen Schulen wurden in das Ereignis involviert. Dabei war jede Schule für ein teilnehmendes Land verantwortlich.[2]

Mit Moira Delia moderierte eine bekannte TV-Persönlichkeit die Show. Sie war die erste Solo-Moderatorin in der Geschichte des JESC.

Zypern nahm nach der letzten Teilnahme 2009 nun 2014 wieder teil, genau wie Bulgarien, das zuletzt 2011 dabei gewesen ist und Serbien, das nach drei Jahren Pause zurückgekehrt ist. Kroatien kehrte als allererster JESC-Sieger nach sieben Jahren zum Wettbewerb zurück. Alle vier Länder hatten aus finanziellen Gründen nicht am Eurovision Song Contest 2014 teilgenommen. Italien nahm zum ersten Mal teil, nachdem der kleine Nachbar San Marino bereits 2013 sein Debüt gegeben hatte. Auch die Balkanstaaten Montenegro und Slowenien gaben in Marsa ihr JESC-Debüt.

Mazedonien hat nach dem letzten Platz 2013 seine Teilnahme für 2014 abgesagt. Auch Aserbaidschan und Moldawien wollten nicht zurückkehren. Folgende sechzehn Länder nahmen am Wettbewerb teil:

Platz Startnr. Land Sprache Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Ungefähre Bedeutung
im Deutschen
Punkte
01. 11 ItalienItalien Italien Italienisch, Englisch Vincenzo Cantiello Tu primo grande amore
M: Alterisio Paoletti, Fabrizio Berlincioni, Leonardo De Amicis; T: Fabrizio Berlincioni, Vincenzo Cantiello, Francesca Giuliano
Du, erste große Liebe 159
02. 02 BulgarienBulgarien Bulgarien Bulgarisch Krisia, Hasan & Ibrahim
Крисия, Хасан и Ибрагим
Planetata na detsata (Планетата на децата)
M: Ku-Ku-Band; T: Ivailo Valtchew, Krisiya Todorowa
Planet der Kinder 147
03. 12 ArmenienArmenien Armenien Armenisch, Englisch Betty
Բեթթի
People Of The Sun
M/T: Elizabeth Danieljan, Mane Hakobjan, Avet Barseghjan
Leute der Sonne 146
04. 15 MaltaMalta Malta Englisch Federica Falzon Diamonds
M/T: Elton Zarb, Matt Muxu Mercieca, Gillian Attard, Federica Falzon
Diamanten 116
05. 13 RusslandRussland Russland Russisch, Englisch Alisa Kashaikina
Алиса Кожикина
Dreamer
M: Maxim Fadjew, Alisa Kashaikina; T: Olga Serjabkina, Alisa Kashaikina
Träumer 096
06. 08 UkraineUkraine Ukraine Ukrainisch, Englisch Sympho-Nick Prijde wesna (Прийде весна)
M: Mikhail Nekrasow; T: Ewgeni Matjuschenko
Der Frühling kommt 075
07. 01 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Weißrussisch Nadsjesda Missjakowa
Надежда Мисякова
Sokal (Сокaл)
M: Nadseja Missjakowa, Uzari; T: Nadseja Missjakowa
Falke 071
08. 16 NiederlandeNiederlande Niederlande Niederländisch, Englisch Julia Around
M/T: Julia van Bergen
Rundherum 070
09. 05 Zypern RepublikZypern Zypern Griechisch, Englisch Sophia Patsalides
Σοφία Πατσαλίδου
I pio omorfi mera (Η πιο όμορφη μέρα)
M: Alexandros Panagis; T: Stavros Stavrou, Sophia Patsalides, Alexandros Panagis
Der schönste Tag 069
010. 14 SerbienSerbien Serbien Serbisch Emilija Đonin
Емилија Ђонин
Svet u mojim očima (Свет у мојим очима)
M: Emilija Đonin, Dragan Ilić; T: Nikola Čuturilo
Die Welt in meinen Augen 061
011. 06 GeorgienGeorgien Georgien Georgisch Lizi Pop
ლიზი პოპი
Happy Day
M/T: Giorgi Kukhianidse
Fröhlicher Tag 054
012. 09 SlowenienSlowenien Slowenien Slowenisch, Englisch Ula Ložar Nisi sam
M: Ula Ložar, Raay, Marjetka Vovk; T: Erika Mager, Lucienne Lonchina, Raay
Du bist nicht allein 029
013. 07 SchwedenSchweden Schweden Schwedisch, Englisch Julia Kedhammar Du är inte ensam
M/T: Julia Kedhammar, Thomas G:son
Du bist nicht allein 028
014. 10 MontenegroMontenegro Montenegro Montenegrinisch, Englisch Maša Vujadinović & Lejla Vulić
Маша Вујадиновић и Лејла Вулић
Budi dijete na jedan dan (Буди дијете на један дан)
M: Slaven Knezović; T: Sanja Perić, Lejla Vulić
Sei Kind für einen Tag 024
015. 03 San MarinoSan Marino San Marino Italienisch, Englisch The Peppermints Breaking My Heart
M: Luca Medri, Chris Lapolla; T: Antonello Carozza, L. Medri, C. Lapolla, The Peppermints
(Du) Brichst mein Herz 021
016. 04 KroatienKroatien Kroatien Kroatisch, Englisch Josie Game Over
M/T: Josephine Ida Zec
Spiel vorbei 013

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KJ = Kid′s Jury

Ergebnis
Pkt. KJ BY BG SM HR CY GE SE UA SI ME IT AM RU RS MT NL
Land Weißrussland 71 8 1 3 2 1 6 5 6 2 1 3 8 6 7
Bulgarien 147 4 7 12 12 8 10 8 10 8 10 7 7 12 8 12
San Marino 21 8 1
Kroatien 13 1
Zypern 69 6 3 8 4 6 4 4 5 3 6
Georgien 54 1 4 2 2 1 3 2 12 5 1 7 2
Schweden 28 2 1 3 4 1 5
Ukraine 74 6 4 7 4 7 1 10 3 4 4 5 4 3
Slowenien 29 1 3 2 3 2 2 4
Montenegro 24 3 4 5
Italien 159 12 2 10 12 10 10 10 7 10 12 12 8 6 8 10 8
Armenien 146 7 12 12 7 6 6 12 8 12 8 2 2 12 6 12 10
Russland 96 5 10 7 5 5 8 3 1 5 7 5 10 10 3
Serbien 61 3 6 6 8 3 4 5 7 6 1
Malta 116 10 8 5 10 7 5 4 7 6 6 12 6 10 7 1
Niederlande 70 2 5 3 4 4 5 2 12 1 1 7 5 2 3 2
Jedes Land erhält automatisch 12 Punkte.

Statistik der Zwölf-Punkte-Vergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Land erhalten von
6 ArmenienArmenien Armenien BulgarienBulgarien Bulgarien, GeorgienGeorgien Georgien, MaltaMalta Malta, RusslandRussland Russland, UkraineUkraine Ukraine, WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
4 BulgarienBulgarien Bulgarien KroatienKroatien Kroatien, NiederlandeNiederlande Niederlande, SerbienSerbien Serbien, Zypern RepublikZypern Zypern
ItalienItalien Italien Kid′s Jury, MontenegroMontenegro Montenegro, San MarinoSan Marino San Marino, SlowenienSlowenien Slowenien
1 GeorgienGeorgien Georgien ArmenienArmenien Armenien
MaltaMalta Malta ItalienItalien Italien
NiederlandeNiederlande Niederlande SchwedenSchweden Schweden
  • Alle Länder erhielten zu Beginn 12 Punkte, weshalb kein Land 0 Punkte erreichen konnte. Vladislav Yakovlev, der Executive Supervisor des JESC, vergab diese Wertungen.

Split-Ergebnisse zwischen Jury- und Televoting[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Resultate hätte es bei reiner Jury- oder Zuschauerabstimmung gegeben:[3]

Platz Televoting Punkte Jury Punkte
1 BulgarienBulgarien Bulgarien 143 ItalienItalien Italien 143
2 ArmenienArmenien Armenien 124 ArmenienArmenien Armenien 114
3 ItalienItalien Italien 100 MaltaMalta Malta 113
4 UkraineUkraine Ukraine 100 BulgarienBulgarien Bulgarien 086
5 RusslandRussland Russland 089 Zypern RepublikZypern Zypern 073
6 NiederlandeNiederlande Niederlande 069 RusslandRussland Russland 072
7 MaltaMalta Malta 064 SerbienSerbien Serbien 065
8 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 058 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 062
9 Zypern RepublikZypern Zypern 042 NiederlandeNiederlande Niederlande 044
10 GeorgienGeorgien Georgien 041 GeorgienGeorgien Georgien 044
11 SlowenienSlowenien Slowenien 039 SchwedenSchweden Schweden 039
12 SerbienSerbien Serbien 034 UkraineUkraine Ukraine 024
13 San MarinoSan Marino San Marino 011 MontenegroMontenegro Montenegro 021
14 MontenegroMontenegro Montenegro 010 SlowenienSlowenien Slowenien 014
15 SchwedenSchweden Schweden 003 San MarinoSan Marino San Marino 011
16 KroatienKroatien Kroatien 001 KroatienKroatien Kroatien 003

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Punktevergabe verlief im Gegensatz zu den Vorjahren nun wie beim ESC selbst. Die Punkte 1-7 wurden auf einmal dargestellt, die drei Höchstwertungen (8, 10 und 12) von den Punktesprechern verkündet. Somit sollte die Sendezeit von zweieinhalb Stunden nicht überschritten werden. Folgende Personen haben die Punkte in folgender Reihenfolge verkündet:

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Kommentatoren sprachen während des Wettbewerbs, in Klammern steht der jeweilige TV-Sender, der die Sendung live im Fernsehen übertrug:

Zudem übertrugen mehrere Länder, die nicht teilnahmen, den Wettbewerb im Radio oder TV:

  • ArgentinienArgentinien Argentinien: Victor Barrera für Radio WU (Radio)
  • AustralienAustralien Australien: Georgia McCarthy und Andre Nookadu für SBS 2 (TV)
  • EnglandEngland England: 103 The Eye (Radio)
  • IrlandIrland Irland: 92.5 Phoenix FM (Radio)
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeland: World FM (Radio)
  • PeruPeru Peru: Diego Du Pont für Du Pont's Radio (Online-Radio)
  • SchottlandSchottland Schottland: K107, Radio Six International & Shore Radio (Radio)
  • SingapurSingapur Singapur: 247 Music Radio (Online-Radio)
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten: KCGW – Williams Life Radio & WXDR – Delgado’s Dolphin Radio (Radio)
  • WalesWales Wales: Oystermouth Radio (Radio)

Der Wettbewerb konnte außerdem per Livestream auf junioreurovision.tv verfolgt werden.

Absagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan: Aserbaidschan nahm am JESC 2014 nicht teil. Ein Grund wurde nicht genannt.[4]
  • BelgienBelgien Belgien: Am 20. Dezember 2013 bestätigte der flämische Sender Ketnet, der vom belgischen Sender VRT betrieben wird und der für die Austragung des Junior Eurovision Song Contests in Belgien verantwortlich ist, dass man kein Interesse mehr am Junior Eurovision habe.[5] Auch RTBF wird nicht teilnehmen.[6]
  • DanemarkDänemark Dänemark: Ebenfalls bestätigte der dänische Sender DR am selben Tag, dass man in nächster Zukunft auf eine Teilnahme am JESC verzichten werde.[7]
  • DeutschlandDeutschland Deutschland: Am 24. Mai 2014 gab der Norddeutsche Rundfunk bekannt, dass Deutschland nach 2013 auch im Jahr 2014 nicht am Junior Eurovision Song Contest teilnehmen wird.[8]
  • FinnlandFinnland Finnland: Am 10. Juli 2014 sagte auch das finnische Fernsehen YLE für den JESC 2014 ab.[9]
  • GriechenlandGriechenland Griechenland: Durch den neuen griechischen Sender NERIT wurde zuerst angekündigt, dass Griechenland nach einer fünfjährigen Pause zum Wettbewerb zurückkehrt. Der Interimsender DT hatte bereits den Junior Eurovision Song Contest 2013 ausgestrahlt. Jedoch gab man am 7. Juli bekannt, doch nicht teilzunehmen. Ein expliziter Grund wurde nicht genannt.[10]
  • IrlandIrland Irland: Am 2. Juli gab das irische Fernsehen TG4 bekannt, nicht am JESC teilzunehmen.[11]
  • IslandIsland Island: Am 1. Juli gab der isländische Rundfunk RÚV bekannt, nicht am JESC teilzunehmen.[12]
  • IsraelIsrael Israel: Nach der bisher einzigen Teilnahme 2012 kehrte die IBA auch 2014 nicht zurück.[13]
  • LettlandLettland Lettland: Das Fernsehen Lettlands LTV kehrte nicht zum JESC zurück. Das Land nimmt seit 2011 nicht mehr teil.[14]
  • LitauenLitauen Litauen: Auch das litauische Fernsehen LRT kehrte nicht 2014 zum JESC zurück. Das Land nimmt seit 2011 nicht mehr teil.[15]
  • MoldawienMoldawien Moldawien: Moldawien nahm nicht am JESC 2014 teil. Ein Grund wurde nicht genannt.[16]
  • MazedonienMazedonien Mazedonien: Am 4. September bestätigte der verantwortliche Fernsehsender, dass Mazedonien 2014 nicht teilnehmen werde.[17]
  • OsterreichÖsterreich Österreich: Trotz des Sieges beim Eurovision Song Contest und Eurovision Young Musicians wird der ORF auch 2014 nicht debütieren.[18]
  • PolenPolen Polen: Das polnische Fernsehen TVP nahm 2014 nicht teil.[19]
  • PortugalPortugal Portugal: Trotz einer ersten Zusage bezüglich einer Rückkehr zum JESC Ende Juli sagte das portugiesische Fernsehen RTP am 4. September ab und kehrte somit nicht zum Wettbewerb zurück.[20]
  • RumänienRumänien Rumänien: Das rumänische Fernsehen TVR kehrte 2014 aufgrund fehlenden Interesses beim Publikum zum JESC nicht zurück, denkt aber über eine Rückkehr 2015 nach.[21]
  • SpanienSpanien Spanien: Obwohl ein privater Fernsehsender Interesse an einer Teilnahme Spaniens beim JESC in Malta hatte, kam es zumindest 2014 nicht zu einer Teilnahme. Die EBU hat die Entscheidung über eine Möglichkeit, Nicht-EBU-Sender beim Wettbewerb zuzulassen, auf die Zeit nach dem JESC 2014 verlegt.[22]
  • TschechienTschechien Tschechien: Das tschechische Fernsehen ČT nahm nicht teil.[23]
  • UngarnUngarn Ungarn: Anfangs schien Ungarn interessiert an einer Teilnahme zu sein, sagte dann jedoch am 9. Juli ab. 2013 hatte das Land einen Delegierten zum JESC 2013 nach Kiew entsandt.[24]
  • Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich: Am 23. Mai 2014 gab der britische Sender ITV bekannt, auch 2014 nicht an einer Rückkehr interessiert zu sein.[25]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Junior Eurovision: Tickets On Sale Next Month, 7. Juli 2014 (englisch)
  2. JESC’14: 16 Maltese Schools To Be Involved In JESC, 10. Juli 2014 (englisch)
  3. junioreurovision.tv
  4. Sensational sixteen to line up in Malta, 30. September 2014 (englisch)
  5. Belgium: Ketnet No Longer Interested In Junior Eurovision, 20. Dezember 2013 (englisch)
  6. eurofestivaleuropeo.blogspot.de
  7. Denmark: DR Has No Plans To Return To JESC, 20. Dezember 2013 (englisch)
  8. Germany: Will Not Take Part in JESC 2014 (englisch)
  9. Finland: YLE Will Not Take Part In JESC 2014 (englisch)
  10. eurovoix.com
  11. Ireland: Will Not Take Part in JESC 2014 (englisch)
  12. Iceland: Will Not Take Part in JESC 2014 (englisch)
  13. Israel no volverá a Eurovisión Junior 2014, 2. September 2014 (spanisch)
  14. JESC’14: Czech Republic, Austria & Latvia Will Not Take Part, 17. Juli 2014 (englisch)
  15. Lithuania: Will Not Participate In JESC 2014, 18. Juni 2014 (englisch)
  16. Sensational sixteen to line up in Malta, 30. September 2014 (englisch)
  17. FYR Macedonia will not take part in JESC 2014
  18. JESC’14: Czech Republic, Austria & Latvia Will Not Take Part, 17. Juli 2014 (englisch)
  19. esc-plus.com
  20. escportugal2.blogspot.pt
  21. oikotimes.com
  22. España finalmente no regresa a Eurovisión Junior 2014 , 25. September 2014 (spanisch)
  23. twitter.com
  24. eurovoix.com
  25. United Kingdom: ITV Will Not Return To Junior Eurovision, 23. Mai 2014 (englisch)