Junior Fernándes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Junior Fernándes

Junior Fernándes (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Antenor Junior Fernándes da Silva Vitoria
Geburtstag 4. Oktober 1988
Geburtsort TocopillaChile
Größe 184 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1995–2007 CD Cobreloa
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2007
2010
2011
2012
2012–2013
2013–
CD Cobreloa
Municipal Mejillones (Leihe)
CD Magallanes
CD Palestino
CF Universidad de Chile
Bayer 04 Leverkusen
Dinamo Zagreb
44 0(1)
20 (12)
20 (19)
33 0(9)
11 0(5)
6 0(0)
30 (14)
Nationalmannschaft2
2011– Chile 9 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. November 2014
2 Stand: 5. November 2014

Antenor Junior Fernándes da Silva Vitoria, kurz Junior Fernándes (* 4. Oktober 1988 in Tocopilla) ist ein chilenischer Fußballspieler. Er steht seit Sommer 2013 bei Dinamo Zagreb unter Vertrag. Fernándes spielt auf der Position des Mittelstürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Fernándes durchlief alle Jugendmannschaften von CD Cobreloa. Er wechselte zu Beginn seiner Profikarriere zu CD Palestino. Nachdem er dort zwei Jahre gespielt hatte, wechselte er 2011 für umgerechnet 800.000 Euro zum CF Universidad de Chile. Für Universidad lief Fernándes zwölfmal auf und erzielte dabei fünf Tore.

Zur Saison 2012/13 wechselte Fernándes in die Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen. Am 18. August 2012 feierte er sein Debüt für den Klub aus Leverkusen als er in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena in der 85. Minute für Stefan Kießling eingewechselt wurde und kurz vor Schluss den Treffer zum 4:0-Endstand erzielte. Am 25. August 2012 feierte er sein Debüt in der Bundesliga, als er am ersten Spieltag in der Bundesliga-Spielzeit 2012/13 gegen Eintracht Frankfurt in der 84. Minute für Stefan Reinartz eingewechselt wurde. Am 20. September 2012 feierte Fernándes dazu sein Debüt im Europapokal, als er im ersten Spiel der Leverkusener in der Europa-League-Gruppenphase gegen Metalist Charkiw in der 76. Minute für Stefan Kießling eingewechselt wurde. In Leverkusen konnte sich der Chilene nicht durchsetzen und kam zu lediglich sechs Einsätzen in der Bundesliga. Im DFB-Pokal schied er mit Bayer 04 Leverkusen im Achtelfinale gegen den VfL Wolfsburgaus und sein Einsatz in der ersten Runde blieb sein einziger Einsatz in diesem Wettbewerb. In der Europa League kam er zu sechs Einsätzen und schied mit dem Klub im Sechzehntelfinale gegen Benfica Lissabon aus, wobei er weder im Hinspiel (0:1) noch im Rückspiel (1:2) zum Einsatz kam.

Zur Spielzeit 2012/13 wechselte er auf Leihbasis in die erste Liga Kroatiens zu Rekordmeister Dinamo Zagreb. Sein Vertrag bei Bayer Leverkusen lief bis 2017 ehe im April 2014 der Klub aus Zagreb die Kaufoption zog und Fernándes bis zum 30. Juni 2018 an sich band.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Seit 2011 lief Fernándes neunmal für die chilenische Nationalmannschaft auf.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dinamo Zagreb: Junior Fernandes remains in Dinamo!, 23. April 2014, abgerufen am 4. Dezember 2014.