Junkers A 48

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Junkers A 48 (Militärversion K 47)
Junkers A 48 in der Militärversion K 47
Typ: Sport- und Schulflugzeug
Entwurfsland: Deutsches ReichDeutsches Reich Deutsches Reich
Hersteller:

Junkers Flugzeugwerke AG

Erstflug: 15. September 1929
Stückzahl: 16

Bei dem Flugzeug Junkers A 48 handelt es sich um einen einmotorigen Tiefdecker in Ganzmetallbauweise für zwei Insassen. Die militärische Variante des Flugzeuges war die Junkers K 47.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sport- und Schulflugzeug war mit einem Sternmotor ausgerüstet. Der Erstflug fand am 15. September 1929 statt. Insgesamt wurden sieben Stück vom Typ A48 gebaut und in Deutschland zugelassen. Sieben weitere sind an das schwedische Zweigwerk AB Flygindustri nach Limhamn in Teilen geliefert worden, wo sie zur Junkers K 47 umgerüstet wurden.

Anders als die anderen Junkersflugzeuge seit der Junkers J 2 wurde hier für die Beplankung des Rumpfes glattes Blech benutzt. Die Flächen und das Leitwerk waren weiterhin in Wellblech ausgeführt.

Motorvarianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A 48b 441 kW Bristol Jupiter VII
  • A 48ba 404 kW BMW Hornet (wurde nur nach Limhamn geliefert)
  • A 48da 404 kW BMW Hornet (eventueller entwaffneter Rückläufer einer K 47)
  • A 48dy 397 kW Siemens Sh 20
  • A 48fi 375 kW Siemens Jupiter VI

Mit der A 48fi wurden einige Versuche gemacht. So wurde das Doppelseitenleitwerk gegen ein einfaches getauscht, es wurde ein Doppelsteuer eingebaut und schließlich wurde mit Luftbremsen für Sturzflugversuche experimentiert. (DRP 665316: „Fahrtbremse für Flugzeuge“)

Die A 48 zeigte eine für Junkers-Flugzeuge auffällig hohe Unfallrate. Mit den 16 Maschinen sind sieben Abstürze nachgewiesen worden.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Spannweite 12,40 m
  • Länge 8,55 m
  • Höhe 2,80 m
  • Flügelfläche 22,80 m²
  • Leergewicht 1090 kg
  • Max Startgewicht 1650 kg
  • Dienstgipfelhöhe 7500 m (Bristol-Motor)
  • Reichweite ca. 500 km
  • Reisegeschwindigkeit etwa 220 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit je nach Motorisierung zwischen 265 km/h und 275 km/h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]