Juraj Demeč

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Juraj Demeč (* 29. Januar 1945 in Uschhorod) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Sprinter.

1966 kam er bei den Europäischen Hallenspielen in Dortmund in der 4-mal-320-Meter-Staffel auf den zweiten Platz und schied bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Budapest über 100 m im Vorlauf aus.

Bei den EM 1971 in Helsinki siegte er zusammen mit Ladislav Kříž, Jiří Kynos und Luděk Bohman in der 4-mal-100-Meter-Staffel. Über 100 m scheiterte er in der ersten Runde.

1972 kam er bei den Olympischen Spielen in München in der 4-mal-100-Meter-Staffel auf den vierten Platz und schied über 100 m im Vorlauf aus.

1974 folgte bei den EM in Rom ein achter Platz in der Staffel und ein weiteres Vorrundenaus über 100 m.

Seine persönliche Bestzeit von 10,1 s stellte er am 18. August 1972 in Prag auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Juraj Demeč in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)