Jurgen Van Den Broeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jurgen Van Den Broeck Straßenradsport
Jurgen Van Den Broeck im Jahr 2015
Jurgen Van Den Broeck im Jahr 2015
Zur Person
Geburtsdatum 1. Februar 1983
Nation BelgienBelgien Belgien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Lotto NL-Jumbo
Team(s)
2003
2004–2006
2007–2011
2012–2015
2016
2017
Quick Step-Davitamon-Latexco TT3
Discovery Channel
Omega Pharma-Lotto
Lotto Soudal
Team Katusha
Team Lotto NL-Jumbo
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2017

Jurgen Van Den Broeck (* 1. Februar 1983 in Herentals) ist ein belgischer Radrennfahrer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Van Den Broeck gewann bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2001 den Junioren-Weltmeistertitel im Einzelzeitfahren. 2003 war seine erste Saison in einem internationalen Radsportteam, dem belgischen GS 3-Team Quick-Step-Davitamon.

Im Jahr 2004 wechselte er zum US-amerikanischen Discovery Channel Pro Cycling Team und damit in die erste Kategorie des Straßenradsports. Nach drei Jahren in dieser Mannschaft nahm ihn 2007 das Predictor-Lotto-Team unter Vertrag. In den Folgejahren entwickelte er sich zu einem der besten Etappenfahrern und belegte vier Mal einen Platz unter den ersten Zehn bei einer Grand Tour: Er wurde Siebter des Giro d’Italia 2008, Dritter der Tour de France 2010 und Vierter 2012 sowie Achter der Vuelta a España 2011. Den vierten Platz bei der Tour 2012 fuhr er bereits für sein neues Team Lotto Belisol ein. Danach konnte Van Den Broeck nicht an seine früheren Erfolge anschließen: zwischen 2012 und 2015 musste er vier große Landesrundfahrten vorzeitig abbrechen. Die Tour de France 2014 und den Giro d’Italia 2015 beendete er auf dem 13. bzw. dem 12. Gesamtrang. In der Saison 2015 wurde Van Den Broeck erstmals Landesmeister im Einzelzeitfahren.

Nachdem Van den Broeck 2016 für das russische Team Katusha fuhr, wechselte er 2017 zum niederländischen .Team Lotto NL-Jumbo. Im Mai 2017 wurde der bis zum Ende des Saison 2018 befristete Vertrag zum Saisonende im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Van den Broeck erklärte, er habe keine Motivation für ein weiteres Jahr als Radprofi.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999
  • MaillotBélgica.PNG Belgischer Jugend-Meister - Einzelzeitfahren
2001
2003
2011
2015
  • MaillotBélgica.PNG Belgischer Meister - Einzelzeitfahren

Grand Tours-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia 74 7 12
Yellow jersey Tour de France 15 3 DNF 4 DNF 13 WD
red jersey Vuelta a España 8 DNF DNF WD

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet WD: withdrawal, Fahrer hat die Rundfahrt nach einer Etappe abgebrochen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heute kurz gemeldet. radsport-news.com, 19. Mai 2017; abgerufen am 19. Mai 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jurgen Van den Broeck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien