Juri Michailowitsch Steklow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
J. M. Steklow

Juri Michailowitsch Steklow (russisch Юрий Михайлович Стеклов; * 15. Augustjul./ 27. August 1873greg. in Odessa; † 15. September 1941) war ein russischer Revolutionär, Journalist und Historiker.

Steklow trat 1903 den Bolschewiki bei. 1917 war er Chefredakteur der neu gegründeten Zeitung Iswestija. Steklow schrieb Biografen von Bakunin und Herzen sowie Kommentare zu Marx und Lenin. Im Zuge der Stalinschen Säuberungen wurde er im Februar 1938 verhaftet, 1941 starb er im Gefängnis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]