Justin Eilers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Justin Eilers
Personalia
Geburtstag 13. Juni 1988
Geburtsort BraunschweigDeutschland
Größe 184 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Eintracht Braunschweig
0000–2003 Braunschweiger SC
2003–2005 Eintracht Braunschweig
2005–2006 Braunschweiger SC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 FT Braunschweig 29 (17)
2007–2009 Eintracht Braunschweig II 54 (28)
2008–2009 Eintracht Braunschweig 9 0(0)
2009–2011 VfL Bochum II 45 (13)
2011–2013 Goslarer SC 08 45 (29)
2013–2014 VfL Wolfsburg II 32 (17)
2014–2016 Dynamo Dresden 74 (42)
2016–2018 Werder Bremen 0 0(0)
2017–2018 Werder Bremen II 16 0(5)
2018– Apollon Smyrnis 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 25. August 2018

Justin Eilers (* 13. Juni 1988 in Braunschweig[1]) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit der Saison 2018/19 in der griechischen ersten Liga für Apollon Smyrnis spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eilers begann seine Karriere im Erwachsenenbereich 2006 beim Niedersachsenligisten FT Braunschweig. Ein Jahr später folgte der Wechsel in die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig. Hier machte Eilers als Torjäger auf sich aufmerksam und rückte während der Saison 2008/09 in den Drittligakader der Eintracht auf.[2] Nach nur neun Kurzeinsätzen in der 3. Liga, in denen ihm kein Tor gelang, verließ Eilers Braunschweig 2009 und schloss sich der zweiten Mannschaft des VfL Bochum an.[3] Nachdem er hier jedoch nicht den Sprung ins Profiteam der Bochumer schaffte, wechselte er zur Saison 2011/12 zum niedersächsischen Oberligisten Goslarer SC 08.[4] Mit 15 Toren in 20 Einsätzen hatte Eilers gleich in seinem ersten Jahr wesentlichen Anteil daran, dass der GSC Meister wurde und in die Regionalliga Nord aufstieg. Im Sommer 2013 wechselte er zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg II,[5] mit dem er Meister und mit 17 Treffern Dritter in der Torschützenliste wurde.

Am 20. Juni 2014 gab der Drittligist Dynamo Dresden die Verpflichtung von Eilers bekannt.[6] Während seiner ersten Spielzeit im Dynamo-Trikot wurde er im August und September 2014 jeweils zum Drittligaspieler des Monats gewählt.[7][8][9] Bei seinen 36 Saisoneinsätzen erzielte er insgesamt 19 Treffer und traf zudem in drei DFB-Pokalspielen dreimal. Am Ende seiner zweiten Saison in Dresden stieg er mit Dynamo als Drittligameister in die 2. Bundesliga auf.[10] Im März 2016 wurde sein Hackentreffer im Ligaspiel gegen Hansa Rostock zum Tor des Monats gekürt.[11] Mit seinen 23 Treffern in 38 Ligaspielen hatte er nicht nur maßgeblichen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft, sondern wurde auch als Torschützenkönig ausgezeichnet. Zudem wurde er zum Drittligaspieler des Jahres gewählt.[12]

Zur Saison 2016/17 wurde Eilers ablösefrei vom Bundesligisten Werder Bremen verpflichtet. Der Vertrag hatte eine Laufzeit von drei Jahren.[13] Wegen einer Hüftverletzung und einer darauf folgenden Leistenoperation konnte er sein erstes Spiel erst am 5. Februar 2017 für die zweite Mannschaft in der 3. Liga gegen Fortuna Köln bestreiten. Einen Spieltag vor Saisonende zog er sich im Training einen Kreuzbandriss zu.[14]

Nach der Saison 2017/18 wechselte Eilers, ohne ein Spiel für die erste Mannschaft von Bremen absolviert zu haben, in die griechische Erste Liga zum Athener Club Apollon Smyrnis.[15]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinserfolge

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Justin Eilers und der Traum vom Profifußball. In: derwesten.de. 20. August 2009, abgerufen am 15. Mai 2016.
  2. Smail Morabit wird nächstes Jahr hoffentlich wieder angreifen können. In: unser38.de. Abgerufen am 15. Mai 2016.
  3. Bochum II: Justin Eilers startet den nächsten Abschnitt. In: reviersport.de. 6. Juli 2009, abgerufen am 15. Mai 2016.
  4. Noch ein neuer Angreifer für den Goslarer SC 08. In: goslarsche.de. 30. August 2011, abgerufen am 15. Mai 2016.
  5. Goslarer SC 08 muss schweren Verlust verkraften. In: goslarsche.de. 2. Juni 2013, abgerufen am 15. Mai 2016.
  6. Dynamo verpflichtet Justin Eilers. In: dynamo-dresden.de. 20. Juni 2014, abgerufen am 15. Mai 2016.
  7. Eilers ist Spieler des Monats August. In: dfb.de. 16. September 2014, abgerufen am 15. Mai 2016.
  8. Justin Eilers „Spieler des Monats September“. In: dynamo-dresden.de. 7. Oktober 2014, abgerufen am 15. Mai 2016.
  9. Justin Eilers: "Leichter wird es nicht". dfb.de, 7. Oktober 2014, abgerufen am 3. Oktober 2016.
  10. Dynamo lässt es noch einmal krachen. (Memento vom 10. Juni 2016 im Internet Archive)
  11. Eilers mit Hacke zum Tor des Monats. (Memento vom 26. August 2016 im Internet Archive)
  12. Trainer und Spieler des Jahres: Neuhaus und Eilers geehrt. In: dfb.de. 14. Mai 2016, abgerufen am 15. Mai 2016.
  13. Justin Eilers wechselt an die Weser. In: dfb.de. 18. April 2016, abgerufen am 15. Mai 2016.
  14. Bittere Diagnose: Kreuzbandriss bei Justin Eilers kicker.de, 17. Mai 2017.
  15. Ο Τζάστιν Άιλερς στον Απόλλωνα Σμύρνης. Abgerufen am 11. Juni 2018 (gr).
  16. 3. Liga: Spieler des Spieltags. In: dfb.de. Abgerufen am 15. Mai 2016.
  17. Sportschau:Tor des Monats März 2016 (mit Video)
VorgängerAmtNachfolger

Fabian Klos
Drittliga-Spieler des Jahres
2015/16

––––