Justine-Herbigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Justine-Herbigny
Justine-Herbigny (Frankreich)
Justine-Herbigny
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Rethel
Kanton Signy-l’Abbaye
Gemeindeverband Crêtes Préardennaises
Koordinaten 49° 36′ N, 4° 20′ OKoordinaten: 49° 36′ N, 4° 20′ O
Höhe 79–179 m
Fläche 11,77 km2
Einwohner 177 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 08270
INSEE-Code

Mairie Justine-Herbigny

Justine-Herbigny ist eine französische Gemeinde mit 177 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Rethel und zum 1995 gegründeten Gemeindeverband Crêtes Préardennaises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Justine-Herbigny liegt an der Mündung der Draize in die Vaux, etwa 42 Kilometer nordöstlich von Reims im Nordwesten der Trockenen Champagne südlich der Ardennen. Das bis auf kleinere Gehölze waldarme 11,77 km² große Gemeindegebiet wird von Getreidefeldern geprägt. Von Süden ragt eine Hügelkette namens Montagne de Sery in das Gemeindegebiet hinein. Hier wird mit 179 Metern über dem Meer der höchste Punkt in der Gemeinde erreicht, während die Dörfer Justine und Herbigny auf 87 bzw. 88 m über dem Meer liegen. Umgeben wird Justine-Herbigny von den Nachbargemeinden Draize und Wasigny im Nordosten, Sery im Südosten, Hauteville im Südwesten, Chappes im Westen sowie Doumely-Bégny im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand 1965 aus der Fusion der vormals selbständigen Gemeinden Justine und Herbigny.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
113 199 169 159 135 114 160 179
Quelle: Cassini[2] und INSEE[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist ländlich geprägt. In Justine-Herbigny sind neun landwirtschaftliche Betriebe ansässig (Getreideanbau, Rinder-, Ziegen- und Schafzucht)[5]

Justine-Herbigny liegt abseits der überregional wichtigen Verkehrsadern. Die zwölf Kilometer entfernte Stadt Rethel ist ein lokaler Verkehrsknoten mit Anschlüssen an die Autoroute A34. Der Bahnhof Rethel liegt an der Bahnstrecke von Soissons nach Givet.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angaben auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Justine-Herbigny auf cassini.ehess.fr
  3. Justine-Herbigny auf INSEE
  4. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 1. März 2019 (französisch).
  5. landwirtschaftliche Betriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Justine-Herbigny – Sammlung von Bildern