Jutta Appelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jutta Appelt (* 17. September 1939 in Greding) ist eine deutsche Politikerin der CDU.

Jutta Appelt schloss ihre schulische Ausbildung mit der mittleren Reife 1956 ab. Anschließend besuchte sie ein Seminar für Kindergärtnerinnen in Nürnberg. Nach ihrem Abschluss war sie bis 1959 zunächst als Erzieherin in einem privaten Haushalt tätig. Danach arbeitete sie bis 1966 in den Jugendhorten der Stadt Nürnberg. Von 1966 bis 1970 war Appelt Leiterin eines Schulkindergartens in Lippstadt und seit 1972 in Schwelm.

Als Schulpolitikerin leitete sie das Referat „Sozialpädagogische Fachkräfte“ im Verband Bildung und Erziehung.[1]

Jutta Appelt ist seit 1977 Mitglied der CDU, deren Landesvorstand sie ebenso wie dem der CDA angehört.

Von 1984 bis 1995 war sie Ratsmitglied in Wuppertal. Im Jahr 1995 war sie Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses.

Jutta Appelt gehörte dem Landtag von Nordrhein-Westfalen von 1995 bis 2005 an. Seitdem ist sie vor allem als Autorin und Märchenerzählerin tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung des VBE (Abgerufen am 28. Oktober 2013.)