Juvinas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Juvinas
Juvinas (Frankreich)
Juvinas
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Ardèche (07)
Arrondissement Largentière
Kanton Aubenas-1
Gemeindeverband Bassin d’Aubenas
Koordinaten 44° 43′ N, 4° 18′ OKoordinaten: 44° 43′ N, 4° 18′ O
Höhe 400–1062 m
Fläche 8,47 km²
Einwohner 172 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 07600
INSEE-Code

Juvinas ist eine französische Gemeinde mit 172 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Ardèche in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Aubenas-1 im Arrondissement Largentière.

Nachbargemeinden sind Labastide-sur-Bésorgues im Norden, Aizac im Nordosten, Vallées-d’Antraigues-Asperjoc mit Asperjoc und Vals-les-Bains im Südosten, Chirols im Süden, Meyras im Südwesten, Saint-Pierre-de-Colombier im Westen und Burzet im Nordwesten.

1821 fiel bei Juvinas ein rund 91 Kilogramm schwerer Steinmeteorit und wurde als Achondrit (monomiktischer Eukrit) klassifiziert.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 203 181 144 138 153 149 161 171
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Juvinas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Juvinas. Meteoritical Bulletin, abgerufen am 8. Juli 2020.