Kâhta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kâhta
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kâhta (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Adıyaman
Koordinaten: 37° 47′ N, 38° 37′ OKoordinaten: 37° 46′ 49″ N, 38° 37′ 18″ O
Einwohner: 78.431[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 416
Postleitzahl: 02400
Kfz-Kennzeichen: 02
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 25 Mahalle
(im gesamten Kreis)
Bürgermeister: İbrahim Yusuf Turanlı (SP)
Website:
Landkreis Kâhta
Einwohner: 122.774[1] (2018)
Fläche: 1.274 km²
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km²
Kaymakam: Ahmet Gazi Kaya
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Kâhta (kurdisch Kolik) ist eine Stadt und zugleich ein Landkreis in der türkischen Provinz Adıyaman in Südostanatolien. Die Stadt Kâhta liegt im Zentrum des Kreises und am Ufer des Atatürk-Staudamms und besteht aus 17 Mahalle. Sie vereint etwa 64 Prozent der Landkreisbevölkerung und ist die zweitgrößte Stadt der Provinz.

Der Landkreis Kâhta ist hinsichtlich Fläche und Bevölkerung der zweitgrößte der Provinz. Er liegt im Osten der Provinz und grenzt an die Provinzen Malatya im Norden und Şanlıurfa im Süden. Neben der Kreisstadt Kâhta besteht er noch aus zwei Kleinstädten/Gemeinden (Belediye): Akıncılar (1.792) und Bölükyayla (2.225 Einw.). Daneben existieren noch 102 Dörfer (Köy) mit durchschnittlich 395 Einwohnern. Sechs Dörfer haben über 1.000 Einwohner, Menzil (1.911) und Erikli (1.703) sind die größten.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kâhta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu (Nufusune.com), abgerufen am 5. Mai 2019