Kölner Regatta-Verband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kölner Regatta-Verband e. V. (KRV) ist die gemeinnützige Dachorganisation des Rudersports in der Kölner Bucht.

Er nimmt die sportpolitische Interessenvertretung seiner Mitglieder wahr und veranstaltet darüber hinaus verschiedene Benefiz-, Nachwuchs- und Spitzensportregatten zur Förderung des Breitensports. Zu internationaler Anerkennung gelangte der KRV durch die erfolgreiche Ausrichtung von Ruderregatten im Leistungssport. Das Highlight der fast hundertjährigen Verbandsgeschichte war die Ausrichtung der Ruder-Weltmeisterschaften 1998 des Weltruderverbandes (FISA).

Der KRV ist Mitglied des Deutschen Ruderverbandes (DRV). An der Spitze des KRV steht seit 2012 der 1. Vorsitzende Jens Wiesner.

Vereine des Kölner Regatta-Verbandes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bonn
    • ARC „Rhenus“ Bonn
    • Bonner Ruder-Gesellschaft
    • Wassersportverein Godesberg
  • Dormagen
    • Dormagener Rudergesellschaft „Bayer“
  • Hürth
    • Hürther Rudergesellschaft
  • Köln
    • Club für Wassersport Porz
    • Ruder- und Tennis-Klub „Germania“
    • Kölner Ruderverein von 1877
    • Telekom-Post-Sportgemeinschaft Köln – Ruderabteilung
    • Kölner Club für Wassersport
    • Kölner Rudergesellschaft 1891
    • Kölner Ruder-Club „Köln71“
    • Mülheimer Wassersport
    • Ruderverein Kreuzgasse
    • Ruderverein „Schwarzer Adler“
    • Schüler-Ruderverein Kreuzgasse
    • Sport-Club „Janus“ Köln
    • Verein zur Förderung des Schüler-Ruderns am Gymnasium Kreuzgasse Köln

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]