Königliche Sternwarte von Belgien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karte: Belgien
marker
Königliche Sternwarte von Belgien
Magnify-clip.png
Belgien
Logo der Königliche Sternwarte von Belgien

Die Königliche Sternwarte von Belgien (französisch Observatoire royal de Belgique; niederländisch Koninklijke Sterrenwacht van België) ist ein astronomisches Observatorium in Uccle/Ukkel, im Süden der belgischen Hauptstadt Brüssel. Es befindet sich auf dem Groeselenberg.

Die Hauptaktivitäten der Sternwarte sind:

  • Referenzsysteme und Geodynamik
  • Astrometrie und Dynamik von Himmelskörpern
  • Astrophysik
  • Sonnenphysik
  • Seismologie[1]

Die Sternwarte hat den IAU-Code 012

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sternwarte wurde 1828 von Adolphe Quetelet gegründet. Vor dem Zweiten Weltkrieg verfügte das Observatorium über ein Teleskop mit einem Ein-Meter-Spiegel, baugleich mit dem der Hamburger Sternwarte. Während des Krieges ging dieser jedoch verloren und wurde 1958 durch eine Schmidt-Kamera mit einer Öffnung von 84 cm ersetzt.[2]

Seit 1981 befindet sich dort das Solar Influences Data Analysis Center, das Weltdatenzentrum für die Sonnenflecken-Relativzahl.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Königliche Sternwarte von Belgien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website der Königlichen Sternwarte von Belgien: Seismologieabteilung (deutsch), abgerufen am 8. April 2015
  2. uni-hamburg: Buildings & Telescopes
  3. Solar Influences Data analysis center

Koordinaten: 50° 47′ 54″ N, 4° 21′ 31″ O