Kaliningrad-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Königsberg Stadion)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaliningrad-Stadion
Daten
Ort RusslandRussland Kaliningrad, Russland
Koordinaten 54° 41′ 53″ N, 20° 32′ 2″ OKoordinaten: 54° 41′ 53″ N, 20° 32′ 2″ O
Baubeginn 11. September 2015
Eröffnung 2017 (geplant)
Oberfläche Naturrasen
Kosten 17,8 Mrd. RUB (geplant)
Kapazität 35.212 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Kaliningrad-Stadion (russisch Калининградский Стадион), ist ein im Bau befindliches Fußballstadion in der russischen Stadt Kaliningrad. Die Anlage soll ein Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 werden und das Baltika-Stadion von 1892 als Spielstätte des Fußballclubs Baltika Kaliningrad ablösen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau erfolgt für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Demnach erhält Kaliningrad ein großes Stadion im Stadtzentrum, und zwar auf der Pregel-Insel Lomse.

Für den Bau wurden auf der Lomse deshalb umfangreiche geologische und bautechnische Untersuchungen auf dem vorgesehenen Terrain durchgeführt.[1] Man geht davon aus, dass für die Bauarbeiten zur zusätzlichen Befestigung des Untergrunds ein Bodenaustausch mit dem Kaliningrader Seeschifffahrtskanal nötig sein wird. Der gesamte Bauplatz wird darüber hinaus befestigt werden müssen.

Ein Modell des künftigen Stadions zeigt ein quadratisches und geschlossenes Stadion sowie ein zugehöriges Gelände. Das Stadion war für 45.000 Zuschauerplätze, mit 20.000 temporären Plätzen, konzipiert, die nach der Fußball-WM auf 25.000 Plätze reduziert werden können. Dies wurde auf rund 35.000 Plätze reduziert.

Geplant war, dass der Bau des Stadions Ende 2014 beginnt und bis Sommer 2017 endet. Die Kosten sollten insgesamt umgerechnet 354 Millionen Euro betragen. Neben dem Stadion mit der dazugehörigen Infrastruktur werden im Gebiet mehrere Trainingszentren in Selenogradsk und Pionerski sowie bei Gurjewsk entstehen. Im September 2015 wurde bekannt, dass der Vertrag über den Stadionbau erst Ende Oktober 2015 bzw. Anfang November 2015 unterzeichnet werde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ostpreussen.de: Lomse Standort für »Arena Baltica« Artikel vom 17. Dezember 2013
  2. russland.ru: WM 2018: Wieder Verzögerung beim Stadionbau in Kaliningrad Artikel vom 12. September 2015