Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams
Originaltitel Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams
Produktionsland Deutschland
Erscheinungsjahr 2007
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK ungeprüft und als Porno nach § 15 (2) JuSchG wie indizierter Film zu behandeln
Stab
Regie Hubertus Leischner
Drehbuch Hubertus Leischner
Produktion Inflagranti Film Berlin
Besetzung
  • Anna
  • Anna-Lena
  • Fash
  • Madita
  • Stefan
  • Till Kraemer
  • Vivia

Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams ist ein Pornofilm von Inflagranti Film, der seine Premiere auf dem 2. Pornfilmfestival Berlin 2007 hatte [1].

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film besteht aus drei voneinander unabhängigen Szenen. In diesen werden jeweils aus weiblicher Perspektive sexuelle Fantasien von Frauen dargestellt. Der Film lässt offen, ob diese Ereignisse tatsächlich oder nur in den Gedanken der Frauen stattfinden.

In der ersten Szene befindet sich eine reifere, blonde Frau am Morgen in ihrer Küche. Ihr Liebhaber gesellt sich hinzu, und sie haben miteinander Sex.

In der zweiten Szene befindet sich eine junge Frau in der Stadt. Eine Fremde taucht auf und führt sie zu sich nach Hause. Die Fremde tanzt nackt vor der jungen Frau, anschließend schlafen die beiden miteinander.

In der dritten Szene sieht man eine blonde Frau nackt durch einen Wald rennen. Dabei dreht sie sich gelegentlich um - offensichtlich wird sie verfolgt. Wenig später liegt sie nackt auf einem Bett, zwei Satyre fallen über sie her und haben Sex mit ihr.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2. PornfilmfestivalBerlin 2007 Schedule
  2. Eroticline Award 2008 Gewinner

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]